Aktualisiert 09.12.2008 15:37

Blocher & MaureerKeine SVP-Wahl am Tag der Menschenrechte

Die Grünen haben mit einer Online-Petition rund 7500 Unterschriften gegen die beiden SVP-Kandidaten Ueli Maurer und Christoph Blocher gesammelt. Gestern waren es noch 6000 Unterschriften.

Die Fraktionschefin der Grünen, Therese Frösch, und der Präsident der Grünen, Ueli Leuenberger, haben am Dienstagmittag der SP-Fraktion, der Fraktion CVP/EVP/glp und der FDP-Liberale Fraktion die Unterschriften überreicht, wie sie bekannt gaben. Die Unterzeichnenden fordern mit dem Aufruf die Vereinigte Bundesversammlung auf, keinen der vorgeschlagenen SVP-Hardliner in den Bundesrat zu wählen.

Keine Blocher/Maurer-Wahl am Tag der Menschenrechte

Wem der Respekt gegenüber den Menschenrechten und dem Völkerrecht etwas bedeuteten, wem die sozialen und liberalen Errungenschaften des Bundesstaates teuer seien, wer die Umwelt-Krise ernst nehme, könne Ueli Maurer ebenso wenig wählen wie Christoph Blocher, heisst es in dem Aufruf. Mit ihrer Unterschrift unterstützen die Unterzeichnenden gleichzeitig die Kandidatur des Grünen Waadtländer Ständerats Luc Recordon.

In einem Begleitbrief ruft die Grüne Fraktion die anderen Fraktionen auf, am Tag der Internationalen Menschenrechte vom (morgigen) Mittwoch ihre Verantwortung wahrzunehmen und eine Persönlichkeit zu wählen, die fähig und gewillt sei, die sozialen und liberalen Errungenschaften des Bundesstaates zu achten. Ein am vergangenen Donnerstag von der Waadtländer SP-Nationalrätin Ada Marra im Internet lanciertes Manifest von Frauen gegen die Wahl von Ueli Maurer ist von 3600 Menschen unterzeichnet worden. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.