Aktualisiert 23.02.2013 21:38

Medaille für Cologna

Keine Tränen beim Goldjungen

Stunden nach seinem Coup in der Loipe erhielt Dario Cologna mit der Goldmedaille den verdienten Lohn für seine Leistung. Wie gewohnt hatte der neue Weltmeister seine Emotionen im Griff.

Noch am Samstagabend erhielt Dario Cologna seine lang ersehnte Medaille. Der Skiathlon-Weltmeister liess sich von FIS-Präsident Gian Franco Kasper Gold umhängen. Bei leichtem Schneefall auf dem prallgefüllten Dorfplatz von Cavalese erklang kurz nach 21.30 Uhr die Schweizer Nationalhymne.

Cologna hielt die Tränen trotz der grossen Emotionen im Griff. Zahlreiche Bilder schossen dem 26-Jährigen durch den Kopf: «Es ging alles sehr schnell. Einerseits dachte ich an das Rennen, aber auch an die Dinge, die ich hierfür in den letzten Jahren tun musste», sagte Cologna nach der Zeremonie.

«Ich habe die Medaillenübergabe sehr genossen», sagte der Bündner, der die Gratulationen von Kasper nicht in rätoromanischer, sondern in deutscher Sprache entgegennahm. Zahlreiche «Dario»-Rufe waren aus dem Publikum zu hören, alle Langlauf-Begeisterten gönnten ihm den Erfolg. «Der Titel bedeutet mir sehr viel, nachdem es in der Vergangenheit an Weltmeisterschaften nicht aufgegangen ist.» (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.