Michael Wendler: «Keiner kann mich kaputtmachen»

Publiziert

Michael Wendler«Keiner kann mich kaputtmachen»

Erstmals meldet sich Michael Wendler auf Telegram zu Wort. In einer Sprachnachricht äussert er sich erneut als Corona-Skeptiker und greift RTL an. Seine Frau Laura schweigt derweil.

von
Angela Hess
1 / 8
Michael Wendler (48) nutzt wie am Donnerstag angekündigt nun Telegram, um mit seinen Fans in Kontakt zu treten.

Michael Wendler (48) nutzt wie am Donnerstag angekündigt nun Telegram, um mit seinen Fans in Kontakt zu treten.

Instagram/wendler.michael
Am Wochenende teilte der Schlagersänger erstmals eine Nachricht im Messenger. Dies berichten die deutschen Medien «Bild» und «Gala».

Am Wochenende teilte der Schlagersänger erstmals eine Nachricht im Messenger. Dies berichten die deutschen Medien «Bild» und «Gala».

Instagram/wendler.michael
Die zwölf Minuten lange Sprachnachricht zeigt, dass Wendler trotz grosser öffentlicher Kritik an seinen Corona-skeptischen Aussagen festhält.

Die zwölf Minuten lange Sprachnachricht zeigt, dass Wendler trotz grosser öffentlicher Kritik an seinen Corona-skeptischen Aussagen festhält.

Instagram/wendler.michael

Darum gehts

  • Zum ersten Mal seit seinem Ausstieg bei DSDS hat sich Michael Wendler zu Wort gemeldet.
  • Via Telegram verbreitete der Schlagerstar eine zwölfminütige Sprachnachricht.
  • Darin geht er mit dem Sender RTL auf Konfrontation und zeigt sich erneut als Corona-Skeptiker.
  • So reagieren Frau, Tochter und Ex-Frau auf die aktuelle Situation.

Nachdem Michael Wendler vor wenigen Tagen angekündigt hatte, künftig vermehrt den Messenger Telegram zu nutzen, um mit seinen Fans zu kommunizieren, hat der Schlagerstar nun auf seinem Kanal «Michael Wendler Official» erste Nachrichten veröffentlicht. Wie unter anderem «Bild» und «Gala» schreiben, teilte der Wendler am Samstag eine zwölfminütige Sprachnachricht, in der er weiter an den Corona-skeptischen Aussagen festhält, die ihn unter anderem seinen Vertrag mit RTL kosteten.

«Ich habe DSDS verloren – na und? Ich habe Millionen-Werbedeals verloren – na und? Es ist mir egal», so der 48-Jährige in der Sprachnachricht als Referenz zu seinem Song «Egal». Die Konsequenzen seines plötzlichen Ausstiegs aus der Show «Deutschland sucht den Superstar» finde er lächerlich. «Keiner kann mich kaputtmachen.» Wendler greift den Sender, der rechtliche Schritte gegen ihn eingeleitet hat, direkt an: «Ich freu mich drauf. Den Fight machen wir öffentlich.»

Wendler zeigt «Bild» an

Der ehemalige «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!»-Kandidat hatte RTL am Donnerstag beschuldigt, gemeinsam mit der deutschen Bundesregierung Corona-Propaganda zu verbreiten. Auf Telegram forderte er seine Anhänger nun dazu auf, sich gänzlich von Massenmedien abzuwenden. In seiner Sprachnachricht redete er von einer Gleichschaltung, die er anprangere. «Wenn man jetzt nicht aufwacht, gibt es bald kein ‹normal› mehr», so Wendler.

Am Donnerstag schockierte Michael Wendler seine Fans mit diesem Insta-Video.

Instagram

Am Wochenende meldete sich der Sänger zudem auf Instagram. In seiner Story erklärte Wendler, dass er Anzeige gegen die «Bild» einreichen werde. Die Zeitung habe ein Interview mit ihm veröffentlicht, welches er so nicht gegeben habe. «Das ist ein Skandal», so der Wendler in seiner Insta-Story.

«Macht euch keine Sorgen»

Während der Schlagerstar seine öffentliche Stimme wiedergefunden zu haben scheint, hält sich seine Frau Laura Müller weiter zurück. Die 20-Jährige, die auf Instagram normalerweise täglich Einblicke in ihr Leben an der Seite des Wendlers zeigt und als Influencerin auf der Plattform Werbung betreibt, hat sich nach wie vor nicht öffentlich zum plötzlichen Wandel ihres Mannes geäussert.

Wendlers Tochter Adeline Norberg (18), die wie ihr Vater und Laura im US-Bundesstaat Florida lebt, postete am Samstag ein Statement in ihrer Instagram-Story. «Mir geht es wirklich bestens! Macht euch keine Sorgen!», schreibt sie darin. Sie bittet die Community, «mit dem Spam» aufzuhören. Adelines Mutter Claudia Norberg (49) hat sich hingegen noch nicht an die Öffentlichkeit gewandt. Sie war knapp 30 Jahre lang die Frau an Wendlers Seite, bevor sich das Paar 2018 trennte.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

476 Kommentare