Aktualisiert 14.03.2013 08:46

Zur Wahl vorgeschlagenKeller-Sutter soll in Verwaltungsrat der Bâloise

Der St. Galler Ständerätin Karin Keller-Sutter winkt ein neues Amt: Die Freisinnige soll im Mai in den Verwaltungsrat des Versicherers Bâloise gewählt werden.

Bâloise freut sich auf eine der «profiliertesten Schweizer Politikerinnen».

Bâloise freut sich auf eine der «profiliertesten Schweizer Politikerinnen».

Die St. Galler Ständerätin und ehemalige Regierungsrätin Karin Keller-Sutter (FDP) soll Verwaltungsrätin des Bâloise-Versicherungskonzerns werden. Die Politikerin soll an der Generalversammlung am 2. Mai gewählt werden.

«Wir freuen uns ausserordentlich, mit Karin Keller-Sutter eine der profiliertesten Schweizer Politikerinnen zur Wahl in den Verwaltungsrat der Bâloise Holding vorzuschlagen», schrieb Verwaltungsratspräsident Andreas Burckhardt in einer Mitteilung am Donnerstag.

Keller-Sutter stammt aus Wil SG und war von 2000 bis 2012 Regierungsrätin und Justizdirektorin des Kantons St. Gallen. 2010 kandidierte sie nach dem Rücktritt von Hans-Rudolf Merz für den Bundesrat. Die Wahl schaffte jedoch der Berner Johann Schneider-Ammann. 2011 wurde Keller-Sutter in den Ständerat gewählt. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.