Aktualisiert 17.03.2004 09:54

Kellerbrand im Kleinbasel - Hausbewohner evakuiert

Wegen einem Kellerbrand sind am Dienstagabend die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Schönaustrasse im Kleinbasel vorübergehend evakuiert worden.

Das Feuer war rasch gelöscht. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Um 22.19 Uhr wurde der Feuerwehr gemeldet, dass in einem Treppenhaus an der Schönaustrasse Rauch zu riechen sei. Um 22.25 Uhr vor Ort, stellte die Feuerwehr einen Kellerbrand fest. Starke Rauchentwicklung machte die Evakuation nötig.

Mit einer Wasserleitung war der Brand innert zehn Minuten gelöscht. Nach intensiver Belüftung des Treppenhauses konnten die Betroffenen kurz nach 23 Uhr in ihre Wohnungen zurück kehren. Gebäude und Mobiliar wurden beschädigt. Die Brandursache wird noch abgeklärt.

Wegen einem technischen Problem war im Übrigen der Notruf der Feuerwehr - die Telefonnummer 118 - am Mittwochmorgen ab etwa 09.00 Uhr für rund eine Stunde nicht in Betrieb. Während der Störung war die Feuerwehr via Einsatzzentrale der Kantonspolizei - mit der Nummer 117 - erreichbar.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.