Aktualisiert 04.02.2014 10:13

Lieber Phil Geld

Kellner ignoriert mich – darf ich einfach gehen?

Mehrfach hat Jasmin (35) den Kellner vergeblich nach der Rechnung gefragt. Höchste Zeit zu gehen, denkt sie da.

Das Restaurant zu verlassen, ohne zu bezahlen, ist Zechprellerei und auf Antrag strafbar.

Das Restaurant zu verlassen, ohne zu bezahlen, ist Zechprellerei und auf Antrag strafbar.

Lieber Phil Geld

Kürzlich ignorierte der Kellner unseren Wunsch zu bezahlen trotz mehrmaligem Nachhaken. Als wir aufstanden und zur Türe gingen, raste er wütend auf uns zu. Natürlich haben wir dann auch bezahlt. Aber was für Rechte habe ich eigentlich als Gast eines Restaurants?

Liebe Jasmin

Das Restaurant zu verlassen, ohne zu bezahlen, ist Zechprellerei und auf Antrag strafbar. Das gilt, egal ob man endlos auf die Bedienung warten musste, das Essen nicht gut war oder ob man trotz mehrmaliger Bitte nicht zahlen konnte. Vom Augenblick an, in dem du die Bestellung aufgegeben hast, bleibt dir nur zu warten, bis das Bestellte serviert wird und die Rechnung beglichen ist. Die Länge der jeweiligen Wartezeiten bestimmt der Wirt. Wenn es zu lange dauert, bis dir das Bestellte serviert wird, darfst du demnach das Lokal zwar verlassen, ohne etwas konsumiert zu haben – doch bezahlen musst du das Bestellte trotzdem.

Und wenn der Kellner partout nicht bezahlen lassen will? «Die Tatsache, dass trotz mehreren Aufforderungen nicht einkassiert wird, stellt nie einen Verzicht des Restaurateurs auf sein Entgelt dar», schreibt Gastrosuisse. Der Wirteverband empfiehlt, bei vergeblichen Zahlungsbemühungen die Visitenkarte oder die Adresse zu hinterlassen. So kann dir der Wirt die Rechnung nach Hause schicken und du kannst den Betrag später überweisen. Den damit verbundenen Zusatzaufwand darf dir der Wirt nicht belasten. Schliesslich ist er ja selbst schuld. Unter Juristen spricht man von einer Verletzung der Mitwirkungspflicht. Wovon ich dir abrate, ist das Geld einfach auf den Tisch zu legen. Es könnte gestohlen werden.

Wie viel Geduld darf der Wirt seinen Gästen eigentlich zumuten? Bei Getränken drücke noch ich ein Auge zu, wenn es mal 20 Minuten dauert. Bei Speisen kommt es auf die Art des Lokals an. Ich erwarte aber, dass ein Mittagsmenü relativ zügig serviert wird. Schliesslich haben die meisten Leute am Nachmittag noch etwas zu tun.

Freundlich grüsst

Phil Geld

E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch

Ihre Frage an Phil Geld

Nutzen auch Sie unseren Ratgeberservice rund ums Geld: Phil Geld beantwortet Fragen zu den Themen Konsum, Arbeit, Wohnen, Versicherungen und Finanzanlagen. Setzen Sie uns ebenso über Missstände ins Bild und teilen Sie uns mit, was Sie besonders ärgert. Sie können Ihre Frage senden an phil.geld@20minuten.ch oder

dieses Formular verwenden (siehe auch Button oben rechts). Die Altersangabe hilft uns, die Tipps noch konkreter auf Ihre Situation zu beziehen. Interessante Anfragen und die entsprechenden Antworten publizieren wir unter geändertem Vornamen in dieser Rubrik. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Fehler gefunden?Jetzt melden.