Zürich, Freitag bis Sonntag 26. - 28.11.: Kelly Trump über Pornos, Lover und Geldanlagen
Aktualisiert

Zürich, Freitag bis Sonntag 26. - 28.11.Kelly Trump über Pornos, Lover und Geldanlagen

Dieses Wochenende geht die Erotikmesse Extasia 04 in den ABB-Eventhallen über die Bühne. Mit dabei: Ex-Pornoqueen Kelly Trump. 20 Minuten sprach mit ihr.

Vor drei Jahren bist du aus dem Pornogeschäft zurückgetreten. Weshalb?

Kelly Trump: Nach sieben Jahren in der Branche und drei Venus Awards war für mich der Zeitpunkt gekommen, aufzuhören. Dazu kam ein Angebot von RTL2 für eine Sendung, das ich angenommen habe.

Inwiefern hat sich die Branche verändert und würdest du dich bei den heutigen Bedingungen nochmals für eine solche Karriere entscheiden?

Trump: Auf gar keinen Fall. Die Leute haben kein Geld mehr für Porno-Produktionen. Zudem werden die Filme immer billiger und rarer.

Siehst du auch Positives?

Trump: Ja. Die Branche ist aus der Schmuddelecke herausgekommen, Pornos sind gesellschaftsfähiger geworden. Das sieht man ja auch auf Messen: Man trifft dort nicht mehr nur geile, alte Männer mit ihren Fotoapparaten. Zunehmend kommen auch Frauen und kaufen sich sogar Filme.

Wann ist ein Mann gut im Bett?

Trump: Wenn er auf mich eingehen kann, nicht egoistisch ist, sich fallen lässt und Gefühle zeigt.

Ein Hobby von dir ist das Aktiensparen. Hast du gerade einen Börsentipp auf Lager?

Trump: Am besten die Aktien liegen lassen und die nächsten zwanzig Jahre nicht mehr daran denken. Momentan würde ich vielleicht auch noch Lebensversicherungen auf Eis legen und ein paar Fonds anschaffen.

Michael Rechsteiner/(hen)

Die Extasia-04-Erotikmesse findet ab heute Freitag, 26. November bis Sonntag, 28. November in der ABB-Eventhalle 550 in Zürich Oerlikon statt. Mit dabei: Kelly Trump, Lexington Steele, Dora Venter und viele mehr. Afterparty by Sex’n’House-DJs am Samstag.

Deine Meinung