Aktualisiert 14.05.2006 04:35

Kenia erlässt landesweites Rauchverbot

Kenia hat am Samstag ein landesweites öffentliches Rauchverbot erlassen. Ab sofort ist Rauchen in Büros, Schulen, Polizeirevieren, Gefängnissen, Einkaufszentren, Kinos und Theatern verboten

Ziel sei der Schutz vor allem von Kindern und Jugendlichen, wie Gesundheitsminister Charity Ngilu mitteilte. Wer gegen das Verbot verstösst, muss mit einer Haftstrafe von sechs Monaten oder 50.000 Schilling (850 Franken) Geldstrafe rechnen.

Uganda hatte bereits 2004 ein Rauchverbot verhängt, das jedoch von der Polizei nicht durchgesetzt wird. In Europa gibt es in mehreren Ländern ebenfalls öffentliche Rauchverbote, so in Irland, Italien, Malta, Spanien, Norwegen und Schweden. Im kommenden Jahr soll auch in England ein entsprechendes Gesetz in Kraft treten.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.