Kettenreaktion: Brand richtet Millionenschaden an
Aktualisiert

Kettenreaktion: Brand richtet Millionenschaden an

Eine fatale Kettenreaktion war die Ursache für den Brand vom letzten Freitag in einer Fabrik in Herzogenbuchsee.

Erst löschte jemand seine Zigarette nicht richtig aus, dann fiel der Aschenbecher auf den Boden, weil jemand nicht aufpasste.

Die noch glühende Zigarette steckte das Reinigungsmittel in Brand, das gerade aufgetragen worden war. Schliesslich loderten überall Flammen. Schaden: mehrere Millionen Franken.

Deine Meinung