Kettenreaktion nach Unfall
Aktualisiert

Kettenreaktion nach Unfall

Drei Verletzte, 200 000 Franken Schaden und eine Totalsperrung der A5 für sieben Stunden: Dies ist das Fazit eines schrecklichen Unfalls zwischen Lengnau und Biel.

Es geschah am Samstag um 22.40 Uhr. Ein Autofahrer fährt von hinten mit voller Wucht in einen Wohnwagen – die Ursache ist unklar. Durch den Crash springt der Wohnwagen aus der Kupplung des Zugfahrzeugs, kracht in die Leitplanke und wird in Stücke gerissen. Die Trümmer verteilen sich über die Fahrbahn. Der Unfallverursacher wird in die Mittelleitplanke geschleudert und verletzt sich schwer.

Der Unfall löst eine Kettenreaktion aus: Ein Autofahrer sieht die Trümmer zu spät und kollidiert mit dem Wohnwagenchassis. Er wird verletzt. Auch ein dritter Mann, der in die Unfallstelle knallt, muss ins Spital gebracht werden. Schliesslich fährt noch ein viertes Auto ins Trümmer-Chaos.

Deine Meinung