Kevin Costner: Richard Burton inspirierte ihn
Aktualisiert

Kevin Costner: Richard Burton inspirierte ihn

Bei der Auswahl seines Berufs hat sich Hollywoodstar Kevin Costner von Richard Burton inspirieren lassen.

Bei der Auswahl seines Berufs hat sich Hollywoodstar Kevin Costner von Richard Burton inspirieren lassen. Er habe die Filmlegende vor Jahrzehnten auf einem Flughafen getroffen, sagte Costner in Palm Springs. Er habe ihn gefragt, ob er auch eine Filmkarriere machen könne, ohne ein solch öffentliches Leben wie Burton zu führen. «Ich glaube, das ist möglich», habe Burton geantwortet. «Für mich war es das nicht, aber ich glaube, es ist möglich.»

Dieser kurze Satz sei eine Inspiration gewesen, erklärte Costner während des Internationalen Filmfestivals von Palm Springs. Dort war ihm zuvor die Auszeichnung für sein Lebenswerk verliehen worden. Während des Festivals wurden auch Costners Westernfilme «Der mit dem Wolf tanzt» und «Open Range» gezeigt.

«Ich hätte gerne einen fetten Hit», sagte Costner weiter. Er sei jedoch nicht bereit, dafür Kompromisse einzugehen und einem Film sein Herz und seine Seele zu rauben. «Ich habe keine Angst davor, ein Stück Unterhaltung auf die Leinwand zu bringen, das meiner Ansicht nach den Einsatz wert war.»

Der 48-Jährige sprach auch von seiner Liebe für das Western-Genre. Schon in seiner Kindheit habe ihn der Film «How the West Was Won» fasziniert. «Ich habe mich während der Vorführung nicht bewegt», sagte Costner. «Während eines Westerns fragt man sich, ob man wohl auch so tapfer gewesen wäre.» Der «Hollywood Reporter» hatte berichte, Costner wolle wieder einen Western drehen. In dem Film mit dem Titel «Horizon» werde er auch eine Rolle übernehmen. Angaben zum Inhalt des Filmes und dazu, wann die Dreharbeiten beginnen sollen, gab es jedoch nicht. (dapd)

Deine Meinung