Kevin Federline würde Britney ertrinken lassen
Aktualisiert

Kevin Federline würde Britney ertrinken lassen

KFed packt aus: In einem Radiointerview plauderte Britneys Ehemann freizügig über seine Sex-Fantasien und die Vorzüge seiner Ehefrau - und dann beleidigte er sie mit einer sehr seltsamen Aussage.

Wie Der Online-Newsdienst von «MTV» am 4. Mai 2006 berichtete, konnte sich Federline nicht zurückhalten, als ihm in einem Radiointerview äusserst pikante Fragen gestellt wurden.

So sagte er, dass er sehr gerne einen flotten Dreier geniessen würde - mit Britney und Jessica Alba. Dann prahlte er, dass er eine Schlägerei mit Justin Timberlake locker gewinnen würde. Ausserdem schwärmte er von Britneys Qualitäten als Ehefrau - sie sei sehr viel besser im Bett als seine Ex, Shar Jackson.

Bis hierhin hätte sich Britney theoretisch noch geschmeichelt fühlen können - doch Federline hatte noch nicht ausgeredet. Kevin kam auf seine Liebe zu seinem Sohn Preston zu sprechen und äusserte folgenden Satz: «Wenn ich auf einem Floss wäre, und Brit und Preston wären im Wasser, und ich könnte nur eine Person retten... dann würde ich Preston retten. Ich liebe dich, Baby, aber ich müsste ihn retten».

Kevin Federline spricht also am Radio davon, dass er seine Ehefrau ertrinken lassen würde. Britney hat sich nicht über dieses Interview geäussert - jedenfalls nicht öffentlich...

Das Interview können Sie sich hier anhören.

Deine Meinung