Aktualisiert

Verletzter SCB-StürmerKevin Lötscher ins Inselspital verlegt

Der Schweizer Nationalstürmer Kevin Lötscher, der am Samstag von einem Auto angefahren wurde und seither im Koma liegt, wurde am Montag ins Inselspital Bern verlegt. Er liegt weiter im künstlichen Koma.

Lötscher wurde am Samstag von einem Auto angefahren und zog sich schwerwiegende Kopfverletzungen zu.

Lötscher wurde am Samstag von einem Auto angefahren und zog sich schwerwiegende Kopfverletzungen zu.

Eishockey-Stürmer Kevin Lötscher ist am Montagmorgen in stabilem Zustand per Helikopter vom Wallis nach Bern geflogen worden, teilt der SCB heute Montag mit. Im Inselspital werden nun eingehende Untersuchungen durchgeführt. Lötscher wird bis auf Weiteres im künstlichen Koma gehalten. Auskünfte über den Grad der Verletzungen sowie Prognosen zum Heilungsverlauf können zum jetzigen Zeitpunkt nicht erteilt werden.

Lötscher, der seit Mai beim SC Bern unter Vertrag steht, war am letzten Samstag um 4.30 Uhr in Siders am Strassenrand stehend von einem Auto erfasst worden. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.