Neuer Headcoach: Kevin Schläpfer soll Kloten aus dem Sumpf ziehen
Aktualisiert

Neuer HeadcoachKevin Schläpfer soll Kloten aus dem Sumpf ziehen

Kevin Schläpfer ersetzt beim EHC Kloten den entlassenen Pekka Tirkkonen als Cheftrainer. Der 47-Jährige hat einen Vertrag bis 2020 unterschrieben.

von
hua
1 / 3
Kevin Schläpfer ist bekannt dafür, dass er an der Bande Emotionen zeigt. Nun will er für Feuer beim EHC Kloten sorgen.

Kevin Schläpfer ist bekannt dafür, dass er an der Bande Emotionen zeigt. Nun will er für Feuer beim EHC Kloten sorgen.

Keystone/Dominic Steinmann
Letzte Saison litt Kevin Schläpfer an gesundheitlichen Problemen, nun ist er wieder fit.

Letzte Saison litt Kevin Schläpfer an gesundheitlichen Problemen, nun ist er wieder fit.

Keystone/Marcel Bieri
Schläpfer tritt die Nachfolge von Pekka Tirkkonen an.

Schläpfer tritt die Nachfolge von Pekka Tirkkonen an.

Keystone/Patrick B. Kraemer

«Mit Kevin Schläpfer stösst der Wunschkandidat zum EHC Kloten», schreibt der EHC in einer Medienmitteilung. «Ich bin sehr glücklich über die Verpflichtung von Kevin Schläpfer. Mit seiner emotionalen Art und seiner Leidenschaft für den Eishockeysport wird er uns sicher weiterbringen. Ich bin überzeugt, dass wir den neuen Headcoach auch neben dem Eis wahrnehmen und spüren werden und freue mich auf die Zusammenarbeit», wird Präsident Hans-Ueli Lehmann zitiert.

Und auch der 47-Jährige, der bei den Klotenern bis und mit Saison 2019/2020 unterschrieben hat, ist erfreut: «Ich brenne darauf, wieder an der Bande zu stehen. Ich freue mich auf die Aufgabe, auch wenn mir bewusst ist, dass es sehr viel zu tun gibt und es ein steiniger Weg nach oben wird. Der EHC Kloten hat Potenzial und nun geht es darum, dieses bestmöglich auszuschöpfen. Dass mir der Club das Vertrauen für zweieinhalb Saisons gibt, ist nicht selbstverständlich.»

In Biel eine Legende

Schläpfer wird ab Mittwoch die Führung der Mannschaft auf und neben dem Eis übernehmen. Niklas Gällstedt wird wieder als Assistent des Headcoaches amten, André Rötheli übernimmt erneut die Leitung der Elite Junioren.

Schläpfer war von 2010 bis 2016 Headcoach des EHC Biel und erlangte im Seeland Heldenstatus. Sein Engagement in Biel ging aber ziemlich genau vor einem Jahr mit viel Brimborium und unterschiedlichen Meinungen zu Ende.

Deine Meinung