Kidman und Law: Gute Freunde
Aktualisiert

Kidman und Law: Gute Freunde

Jude Law hat bedauert, dass Nicole Kidman fälschlicherweise in Medienberichten für seine Ehekrise verantwortlich gemacht wurde.

In einem gemeinsamen Interview der Zeitschrift «Elle» sagte der britische Schauspieler: «Das war eine komplette Lüge. Sie wurde da in eine persönliche Krise hineingezogen, die ich zu diesem Zeitpunkt gerade durchmachte.» Die Gerüchte waren bei den Dreharbeiten für «Unterwegs nach Cold Mountain» entstanden.

Kidman sagte: «Schauspieler in Liebesfilmen werden zwar immer verdächtigt, eine Affäre zu haben, aber diese Geschichte geriet ja wirklich völlig ausser Kontrolle.»

Law erklärte: «Nicole wollte einfach nicht, dass unsere Kinder über uns in der Zeitung lesen, dass wir moralisch fragwürdige Menschen seien.» Inzwischen seien sie beide «richtig gute Freunde» geworden: «Ich mag Nicole sehr. Sie ist schlau und dabei lustig.»

Nicole Kidman sagte: «Wir mochten uns gleich. Obwohl all diese Gerüchte um uns diese unschuldige Sympathie fast kaputt gemacht hätten.» Die Oscar-Preisträgerin beklagte, es gebe zu viel Klatsch über Schauspieler: «Das letzte bisschen Geheimnis geht verloren und damit auch die Illusion auf der Leinwand.» Jude Law machte Kidman das Kompliment: «Sie weiss nicht, wie gut sie ist.» (dapd)

Deine Meinung