Handball: Kiel-Gesellschafter wusste von Bestechungsvorwurf
Aktualisiert

HandballKiel-Gesellschafter wusste von Bestechungsvorwurf

Die ungeklärte Manipulationsaffäre beim deutschen Bundesligisten THW Kiel spitzt sich weiter zu.

THW-Gesellschafter Georg Wegner gab am Osterwochenende erstmals zu, schon seit Juli 2008 von den Bestechungsvorwürfen gewusst zu haben.

Damals habe die Ehefrau von Kiels Ex-Trainer Zvonimir Serdarusic schwere Anschuldigungen gegen den inzwischen zurückgetreten Manager Uwe Schwenker erhoben (Schiedsrichterbestechung anlässlich des Final-Rückspiels der Champions League 2007 gegen Flensburg in Kiel).

Gegen Schwenker ermittelt die Staatsanwaltschaft Kiel wegen des Verdachts der Untreue und gegen «Noka» Serdarusic wegen des Verdachts der Beihilfe.

(si)

Deine Meinung