Aktualisiert 02.10.2012 10:15

Alles easy

Kiffer lässt Rucksack voll Marihuana liegen

Dass Kiffen das Denkvermögen verlangsamt, ist hinlänglich bekannt. Einem 27-Jährigen ist dies in Interlaken zum Verhängnis geworden. Er wurde beim Schmuggeln von 1,3 Kilo Marihuana geschnappt.

Seine Vergesslichkeit ist einem mutmasslichen Schmuggler in Deutschland zum Verhängnis geworden. Der 27 Jahre alte Mann liess seinen Rucksack mit 1,3 Kilogramm Marihuana unbeaufsichtigt im Zug liegen. Als die deutschen Zöllner das herrenlose Gepäckstück kontrollierten, entdeckten sie die Drogen.

Wie das Zollfahndungsamt Stuttgart (Baden-Württemberg) am Dienstag mitteilte, konnten Mitreisende den Ermittlern einen entscheidenden Tipp bei der Suche nach dem mutmasslichen Schmuggler geben. Die Beamten nahmen den Mann vor gut anderthalb Wochen im ICE nach Interlaken fest, er kam in Untersuchungshaft. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.