Tansania: Kikwete alter und neuer Präsident
Aktualisiert

TansaniaKikwete alter und neuer Präsident

Im ostafrikanischen Tansania ist der amtierende Präsident Jakaya Kikwete für eine zweite Amtszeit wiedergewählt worden.

Jakaya Kikwete ist wiedergewählt.

Jakaya Kikwete ist wiedergewählt.

Wie die Wahlkommission des Landes am Freitag mitteilte, ging der 60-Jährige mit 61,17 Prozent der Stimmen als klarer Sieger aus den Wahlen vom vergangenen Sonntag hervor.

Gegen Kikwete von der Partei der Revolution (CCM) waren fünf Herausforderer angetreten. Sein aussichtsreichster Gegenkandidat Wilbrod Slaa von der Chadema-Partei kam auf 26,34 Prozent.

«Ich gratuliere Ihnen zur Wiederwahl und hoffe, Sie halten Ihre Versprechen», sagte Ibrahim Haruna Lipumba, der ebenfalls gegen Kikwete angetreten war. Er nannte die Bekämpfung der Armut und die Verbesserung der Bildung als Hauptaufgaben.

Kikwete zeigte sich «zufrieden» mit seiner Wiederwahl. Er sprach von einem «herben Kampf» um das Amt, der aber die Fortschritte der Demokratie und die derzeitige Stärke der politischen Parteien widerspiegle. Die Wahlbeteiligung lag laut der Kommission bei knapp 43 Prozent und damit deutlich unter den 72 Prozent, die vor fünf Jahren wählen gegangen waren.

Die Opposition hatte Amtsinhaber Kikwete im Wahlkampf vorgeworfen, die Lebensverhältnisse der Bevölkerung nicht verbessert zu haben. Die langsame Stimmenauszählung hatten viele Oppositionelle zudem als einen Hinweis auf Wahlfälschungen gedeutet.

Gewählt wurde auch im halb-autonomen Teilstaat Sansibar vor der Küste Afrikas, wo es in der Vergangenheit mehrfach politische Unruhen gab. Als knapper Sieger ging Ali Mohamed Shein von der regierenden CCM mit 50,1 Prozent der Stimmen hervor.

Anders als seine Nachbarländer Kenia, Uganda, Ruanda, Burundi oder die Demokratische Republik Kongo gilt Tansania insgesamt als politisch stabil.

(sda)

Deine Meinung