«Kill Bill» lässt Kassen klingeln
Aktualisiert

«Kill Bill» lässt Kassen klingeln

Die Fortsetzung der Rachesaga «Kill Bill» von Quentin Tarantino hat am Wochenende in den US-Kinos Kasse gemacht.

Hauptdarstellerin Uma Thurman als rächende Braut säbelte mit «Volume 2» die versammelte Hollywood-Konkurrenz nieder.

Nach Angaben des Filmverleihers Miramax spielte das fröhliche Martial-Arts-Gemetzel seit der Premiere am Freitag 25,6 Millionen Dollar ein (33 Millionen Franken). In der Schweiz startet die lange erwartete «Kill Bill»- Fortsetzung, die noch bessere Kritiken als der erste Teil bekam, am Donnerstag.

Auch den zweiten Platz der US-Charts eroberte ein Rachedrama. Allerdings mussten sich die Macher von «The Punisher» mit mehr als elf Millionen Dollar weniger als Tarantino zufrieden geben. Mel Gibsons Jesus-Film «The Passion of the Christ», die über Ostern den amerikanischen Kino-Thron zurückerobert hatte, fiel auf Platz acht zurück.

(sda)

Deine Meinung