Aktualisiert 25.06.2009 10:09

Daryl Hannah«Kill Bill»-Star nach Protest verhaftet

Hollywood-Ikone Daryl Hannah ist festgenommen worden, als sie am 23. Juni im US-Bundesstaat West Virginia an einer Protestaktion zum Umweltschutz teilnahm. Es ist bereits die zweite Verhaftung der ökologisch versierten Schauspielerin aus «Kill Bill».

Die 48-jährige Schauspielerin nahm an einem Protest gegen eine Form von Kohleabbau teil, bei dem ganze Bergspitzen weggesprengt werden, um an den Rohstoff zu gelangen. Bei der Aktion war eine Strasse im US-Bundesstaat West Virginia blockiert worden. Die langjährige, prominente Umweltaktivistin und weitere 30 Menschen hielten den Verkehr auf, indem sie sich auf einen Strassenabschnitt vor der Firma Massey Energy Company setzten. Infolgedessen kam es zum Polizeieinsatz.

Sergeant Michael Baylous erklärte zu dem Vorfall: «Die Spannung war greifbar. Es wurde aber niemand verletzt, und das freut uns.» Gegen die Protestler erfolgte Anzeige wegen Verkehrsbehinderung und Behinderung der Staatsgewalt. Anschliessend kamen die Öko-Aktivisten wieder auf freien Fuss. Bezüglich der fraglichen Form von Kohleabbau verkündete Daryl vor ihrer Festnahme: «Sie ist nicht notwendig. Wenn du es auf eine intelligente Art und Weise machst, gibt es Möglichkeiten, alternative Energiequellen zu nutzen. Das ist für alle realistisch machbar.»

Die Gruppe hatte ursprünglich einen Protest innerhalb des Werks geplant, wurde aber von Bergarbeitern davon abgehalten, das Gelände zu betreten. Es ist nicht das erste Mal, dass Daryl wegen ihrer Überzeugungen mit dem Gesetz in Konflikt geriet. 2006 wurde sie festgenommen, nachdem sie in einen Nussbaum geklettert war, um die Vernichtung eines Parks zu verhindern, auf dessen Areal ein Warenlager entstehen sollte. Vom Baum aus hatte Daryl damals zu Protokoll gegeben: «Ich bin mir sicher, dass es die moralisch richtige Handlung ist, einen prinzipientreuen Standpunkt zu beziehen, der solidarisch mit Bauern ist.»

(Bang)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.