Publiziert

Nordkorea hat Ziele verfehlt Kim Jong-un gibt Fehler zu

Der Machthaber Nordkoreas hat in seiner Eröffnungsrede zum Parteitag die «glänzenden Erfolge» der regierenden Arbeiterpartei hervorgehoben. Er übte aber auch Selbstkritik.

Analysiert «Fehler» bei der Umsetzung des Fünf-Jahres-Plans: Machthaber Kim Jong-un spricht am Parteitag der Arbeiterpartei. (5. Januar 2021)

Analysiert «Fehler» bei der Umsetzung des Fünf-Jahres-Plans: Machthaber Kim Jong-un spricht am Parteitag der Arbeiterpartei. (5. Januar 2021)

AFP/KCNA

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat einen seltenen Parteitag der regierenden Arbeiterpartei eröffnet. Kim habe in seiner Eröffnungsrede am Dienstag die «glänzenden Erfolge» der Arbeiterpartei und des nordkoreanischen Volkes in den vergangenen fünf Jahren hervorgehoben, meldete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA. Er habe aber zugleich «Fehler» bei der Umsetzung des Plans analysiert. Die Ziele seien «in fast allen Bereichen» verfehlt worden.

Der Parteitag, bei dem ein neuer Fünf-Jahres-Plan aufgestellt werden soll, ist das erste derartige Treffen seit fünf Jahren und erst das achte in der Geschichte Nordkoreas.

Am Freitag hatte Kim den Nordkoreanern in einem seltenen Neujahrsbrief für die Unterstützung der Regierungspartei in «schwierigen Zeiten» gedankt. Dabei bezog er sich offenbar auf die wirtschaftliche Not Nordkoreas, die durch die Corona-Pandemie und Überschwemmungen im Sommer verschlimmert wurde.

Der handgeschriebene Brief war als Zeichen gewertet worden, dass der Parteitag unmittelbar bevorstand. Das genaue Datum war bisher nicht bekannt gewesen.

(AFP/chk)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
1 Kommentar
Wir optimieren kontinuierlich unsere Services - aktuell arbeiten wir an unserem Web-Auftritt und so kann es zu Unterbrüchen bei der Kommentarfunktion kommen.