Nordkorea - Kim Jong-Un hat abgespeckt
Publiziert

NordkoreaKim Jong-Un hat abgespeckt

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach etwa einem Monat sieht Nordkoreas Machthaber Kim Jong-Un deutlich schlanker aus. Besonders aufgefallen ist das enger geschnallte Band seiner Armbanduhr.

von
Angela Rosser
1 / 6
Beobachter sind sich sicher, dass Kim Jong-Un merklich abgenommen hat. Besonders das enger geschnallte Band seiner Armbanduhr sei ein klarer Hinweis.

Beobachter sind sich sicher, dass Kim Jong-Un merklich abgenommen hat. Besonders das enger geschnallte Band seiner Armbanduhr sei ein klarer Hinweis.

via REUTERS
Vor allem im Gesicht sah das nordkoreanische Staatsoberhaupt fülliger aus.

Vor allem im Gesicht sah das nordkoreanische Staatsoberhaupt fülliger aus.

REUTERS
Seit seinem Amtsantritt 2011 soll er jährlich zwischen sechs und sieben Kilo  zugenommen haben und wog gegen Ende letzten Jahres etwa 140 Kilo.

Seit seinem Amtsantritt 2011 soll er jährlich zwischen sechs und sieben Kilo zugenommen haben und wog gegen Ende letzten Jahres etwa 140 Kilo.

via REUTERS

Darum gehts

  • Nordkoreas Staatsoberhaupt, Kim Jong-Un soll an Gewicht verloren haben.

  • Es wird spekuliert, ob der geschätzt 37-Jährige krank ist.

  • Ende vergangenen Jahres soll Kim rund 140 Kilo gewogen haben.

Ob Kim Jong-Un krank ist, oder ob er bewusst entschieden hat Gewicht zu verlieren, ist nicht bekannt, offensichtlich jedoch ist, dass das Staatsoberhaupt Nordkoreas an Masse verloren hat. So berichtet zumindest «NK-News», nachdem sich Kim Jong-Un nach fast einem Monat wieder in der Öffentlichkeit gezeigt hatte. Die in Seoul beheimatete Webseite analysierte die ersten Fotos des Staatsoberhauptes ganz genau. Es wird vermutet, dass Kim, dessen Alter nicht genau bekannt ist, aber auf 37 geschätzt wird, so viel Gewicht verloren habe, dass er das Armband seiner 12’000 Dollar teuren Lieblingsuhr enger schnallen musste – das sollen zumindest Fotos zeigen.

Raucher und gesundheitliche Probleme

Seit der Amtsübernahme vor knapp zehn Jahren habe Kim Jong-Un jährlich etwa sechs bis sieben Kilo zugenommen, und wog Ende vergangenen Jahres rund 140 Kilo schreibt auch «The Guardian». Kim Jong-Un, der starker Raucher ist, hatte in den vergangen Jahren immer wieder gesundheitliche Probleme, wobei nie richtig kommuniziert wurde, was genau gewesen sein soll. Im Jahr 2014 ging er nach sechswöchiger Abwesenheit von der Öffentlichkeit an einem Stock. Grund dafür sei eine Operation am Knöchel gewesen. Eine weitere dreiwöchige Abwesenheit des Staatsoberhauptes löste Gerüchte aus, er sei nach einer Herzoperation schwer krank geworden. Einige Berichte wiesen sogar auf seinen Tod hin.

Solidarisch wegen Nahrungsmittelknappheit

Ein Analyst sagte zu «NK News» es könne sein, dass Kim Jong-Un bewusst entschieden habe, Gewicht zu verlieren, um sein Ansehen zu stärken. Neben einer Wirtschaftskrise und einem drastischen Rückgang im Handelsbereich, hat das Land auch mit einer Nahrungsmittelknappheit zu kämpfen, was der Anstoss für die Abnahme gewesen sein könnte. Auch eine Theorie ist, dass sich Kim Jong-Un während der Pandemie mit der Familie isoliert hatte. Nordkorea hält weiter daran fest, keinen einzigen Fall von Covid-19 gefunden zu haben, seit die Grenzen zu China und Russland geschlossen und der Flugverkehr eingestellt wurde.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare