Olympia-Athletinnen tragen Kim Kardashians Loungewear-Linie Skims
Paralympics-Athletin Scout Bassett in der Unterwäsche von Skims.

Paralympics-Athletin Scout Bassett in der Unterwäsche von Skims.

Instagram/kimkardashian
Publiziert

Skims an der Olympiade in TokyoKim Kardashian stattet das amerikanische Olympia-Team aus

Das amerikanische Olympia-Team der Frauen wird in Unterwäsche, Pyjamas und Trainern von Kim Kardashian schlafen und Sport machen. Die Stücke gibt es im Juli in einer Capsule Kollektion zu kaufen.

von
Johanna Senn

In weniger als einem Monat finden die Olympischen Spiele in Tokyo statt. Dieses Jahr hat auch der Kardashian-Klan seine Fühler in die Sportwelt ausgestreckt. Das amerikanische Frauenteam wird Unterwäsche, Pyjamas und Loungewear von Kim Kardashians Marke Skims tragen. Diese News verkündete Kim Kardashian auf Instagram.

Kims Instagram-Post zeigt amerikanische Athletinnen wie die Fussballerin Alex Morgan und Paralympics-Athletin Scout Basset in Skims Loungewear. Zum Post schreibt Kardashian:

«Schon seit ich 10 Jahre alt war, hörte ich von meinem Stiefvater jedes einzelne Detail über Olympia. Als ich den Athletinnen und Athleten beim Wettkampf zusah, begann ich zu verstehen, wie viel Hingabe und Ehre es bedeutet, ein Teil von Olympia zu sein.» Sie spricht von Caitlyn Jenner, die 1976 Gold als Zehnkämpferin holte. «Ich reiste mit meinem Stiefvater und meiner Familie zu den verschiedenen olympischen Städten und den Wettkämpfen. Bei jedem Halt kaufte ich mir ein olympisches T-Shirt als Souvenir.»

Die olympische Garderobe der Athletinnen besteht, wie Kims Insta-Post zeigt, aus den Bestsellern der Marke wie zum Beispiel High Waisted Leggings, einem Bralette und elastischen Slips. Auch T-Shirts und Tank-Tops sind Teil der Kollektion, die jeweils mit dem «Team USA»-Logo und der US-amerikanischen Flagge versehen sind. Die Kleidungsstücke wird es im Juli als Capsule Kollektion auf der Website von Skims zu kaufen geben.

«Ein Vorbild für jüngere Mädchen»

«Wir sind so stolz, die weiblichen Athletinnen während der Olympiade in Tokyo und den Paralympics in London zu unterstützen», ergänzt Kim Kardashian in einem offiziellen Statement. «Diese Frauen sind unglaubliche Vorbilder für jüngere Mädchen, inklusive meiner eigenen Töchter. Sie zeigen, dass alles möglich ist, wenn man nur hart genug arbeitet. Skims ist dazu designt, Frauen zu empowern, dass sie sich jeden Tag bestmöglich fühlen. Wir freuen uns, mit dem Team USA zu arbeiten und diese Message zu verbreiten.»

Trotz aller Bemühungen um Inklusion musste sich Kardashian mit ihren Skims auch schon Kritik stellen. So wurden zum Launch der Marke im Jahr 2019 Vorwürfe der kulturellen Aneignung laut, als Kim den Brand unter dem Namen «Kimono» angekündigt hatte.

Wie gefällt dir du die Garderobe der US-amerikanischen Athletinnen? Sag es uns in den Kommentaren.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare