Kim Kardashian trägt schon wieder ein Marilyn Monroe Kleid
Kim Kardashian hat auf Instagram verraten, dass sie noch ein zweites Kleid von Marilyn Monroe ausführen durfte.

Kim Kardashian hat auf Instagram verraten, dass sie noch ein zweites Kleid von Marilyn Monroe ausführen durfte.

Instagram/kimkardashian
Publiziert

«Wer hat das erlaubt?»Kim Kardashian trägt schon wieder ein Kleid von Marilyn Monroe

Um ihre Met-Gala-Nacht zu krönen, ist Kim Kardashian in ein weiteres Original-Kleid von Marilyn Monroe geschlüpft. Und erntet dafür jetzt erneut Kritik.

von
Johanna Senn

Für die diesjährige Met-Gala trug Kim Kardashian eines der hochkarätigsten Kleider unserer Zeit – ein Originalkleid von Marilyn Monroe, das die Schauspielerin anhatte, als sie dem damaligen US-Präsidenten John F. Kennedy ein Geburtstagsständchen vorsang. Nun wurde bekannt: Für die Afterparty doppelte Kim mit einem weiteren Monroe-Originalkleid nach.

«Um den Abend zu krönen»

Nebst dem ikonischen Perlenkleid des französischen Kostümdesigners Jean Louis durfte Kim Kardashian noch ein weiteres Originalkleid von Marilyn Monroe ausführen: das smaragdgrüne Paillettenkleid des amerikanischen Designers Norman Norell. Monroe trug die Robe 1962 bei den Golden Globes.

Kim trug das Kleid 60 Jahre später zu einem Anlass nach der Met-Gala, wie die Unternehmerin jetzt auf Instagram schreibt. «Auf der Suche nach dem handgefertigten Perlenkleid von Jean Louis, das ich bei der Gala trug, habe ich Marilyns ikonisches grünes Paillettenkleid bei Heritage Auctions entdeckt», so Kardashian.

«Um meinen Abend nach der Met-Gala zu krönen, hatte ich die Ehre, Marilyn Monroes Kleid von Norman Norell anzuziehen. Sie trug es 1962 bei den Golden Globes, wo sie den Henrietta Award For World Film Favorite erhielt.» Kardashian ist es nicht nur gelungen, das originale Kleid aufzutreiben, sie ergatterte auch Marilyns echten Golden Globe Award von damals. «Ich fand heraus, dass der Besitzer des Golden Globe, den Marilyn an diesem Abend erhielt, mein Freund Jeff Leatham ist. Ich sah das alles als ein Zeichen dafür, dass die Sterne günstig standen.»

Noch mehr Kritik für Kim

Nebst lobenden Worten für Kims Look hagelt es auch Negativkommentare. Schon dass Kim Kardashian das Original-Perlenkleid von Jean Louis überhaupt tragen durfte, kritisierten Restauratoren und die Internet-Community. Auf Tiktok wird Kardashian ausserdem vorgeworfen, dass sie und ihr Stylingteam nicht sorgsam genug mit dem Kleidungsstück umgingen. Dass an den Perlen gezerrt und gezogen wurde, damit Kim in das Kleid passt, oder das wertvolle Kleid an Kleiderbügeln aus Holz hing, ist für einige zu viel.

Dass Kardashian nun sogar mit einem zweiten Kleid nachdoppelt, sehen manche als Affront: «Es fühlt sich an, als würde sie sich über uns lustig machen», schreibt ein User auf Instagram. «Nur weil du es kannst, heisst das nicht, dass du es solltest», und «Wer hat das erlaubt?», echauffieren sich die User.

Gar nicht das Original?

Inzwischen werden im Netz aber auch Stimmen laut, die Kardashian der Lüge bezichtigen. Im Interview mit der amerikanischen «Vogue» Anfang Mai enthüllte Kim, dass sie eine Kopie von Marilyn Monroe’s Golden Globe Kleid besitzt. Grund genug, für Internetuser am Wahrheitsgehalt von Kims Geschichte zu zweifeln.

Scott Fortner, der die grösste Privatsammlung von Marilyn Monroes Besitztümern sein Eigen nennt, spekuliert auf Instagram, dass Kim gar nicht in das grüne Kleid von Norman Norell gepasst hätte. Schliesslich habe Kim schon für das Perlenkleid von Jean Louis rund sieben Kilogramm abnehmen müssen – und das Kleid demzufolge entweder angepasst wurde, oder gar nicht das Original sein kann.

Hol dir den Lifestyle-Push!

Deine Meinung

41 Kommentare