Kollision auf der A13: Kind (2) und drei Erwachsene verletzt
Aktualisiert

Kollision auf der A13Kind (2) und drei Erwachsene verletzt

In Andeer GR ist es auf der A13 zu einer Kollision zwischen drei Fahrzeugen gekommen. Ein viertes wurde von fliegenden Teilen getroffen.

von
kat
1 / 3
Drei Autos von Lenkern aus Deutschland waren auf der A13 direkt in die Kollision verwickelt, ein viertes wurde von umherfliegenden Teilen getroffen.

Drei Autos von Lenkern aus Deutschland waren auf der A13 direkt in die Kollision verwickelt, ein viertes wurde von umherfliegenden Teilen getroffen.

Kapo Graubünden
Beim Unfall wurden vier Personen verletzt.

Beim Unfall wurden vier Personen verletzt.

Kapo Graubünden
Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte, kam es auf der Höhe des Weilers Pignia bei Andeer zu einer seitlich-frontalen Kollision der Autos.

Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte, kam es auf der Höhe des Weilers Pignia bei Andeer zu einer seitlich-frontalen Kollision der Autos.

Screenshot: Google Maps

Bei einer Kollision mit vier beteiligten Fahrzeugen sind am Montag auf der Autostrasse A13 in Andeer GR drei Erwachsene sowie ein zweijähriges Kind leicht verletzt worden. Drei Autos von Lenkern aus Deutschland waren direkt in die Kollision verwickelt, ein viertes wurde von umherfliegenden Teilen getroffen.

Ein 29-jähriger Deutscher war zwischen San Bernardino und Thusis nordwärts unterwegs, während gleichzeitig ein 18-jähriger Deutscher gegen Süden fuhr. Wie die Kantonspolizei Graubünden am Dienstag mitteilte, kam es auf der Höhe des Weilers Pignia bei Andeer zu einer seitlich-frontalen Kollision der Autos.

Umherschleudernde Fahrzeugteile

Nach dem Zusammenstoss schleuderte es das Fahrzeug des 29-Jährigen auf die Gegenfahrbahn, wo es mit dem Fahrzeug eines 32-jährigen Deutschen kollidierte. Ein viertes Fahrzeug wurde durch umherschleudernde Fahrzeugteile getroffen und leicht beschädigt.

Die vier Verletzten, darunter das zweijährige Kind, wurden von zwei Ambulanzen zur Kontrolle in die Spitäler nach Thusis und Chur gefahren. Drei Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Graubünden abgeklärt. (kat/sda)

Deine Meinung