Aktualisiert

Kind erstickt in Schneeloch

Ein siebenjähriges Mädchen ist in Berchtesgaden auf tragische Weise ums Leben gekommen. Es ist in einem selbst gegrabenen Loch im Schnee erstickt.

Wie die Polizei in der Nacht zum Dienstag mitteilte, hatte das Kind alleine auf einem Schneehaufen vor einem Bauernhof gespielt und mit einer kleinen Schaufel ein 60 Zentimeter tiefes Loch gegraben. Als es neugierig den Kopf in das Schneeloch steckte, wurde es ihr offensichtlich schwindlig, und sie konnte sich nicht mehr selbst befreien. Ein Nachbar fand das leblose Kind. Obwohl sein Herz im Krankenhaus zunächst wieder zum Schlagen gebracht werden konnte, starb es.

(dapd)

Deine Meinung