Aktualisiert 17.03.2009 16:13

Gefährlicher Fund

Kind findet scharfe Handgranate beim Spielen

Beim Herumklettern in einer Baugrube hat ein zehnjähriger Junge im südhessischen Pfungstadt eine scharfe Handgranate gefunden und mit nach Hause genommen.

Die Mutter des Jungen habe den hochgefährlichen Sprengkörper in einen Schuhkarton gepackt und in der örtlichen Polizeistation abgegeben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Erst durch die Reaktion der Beamten habe die Frau begriffen, in welcher Gefahr sie geschwebt habe, berichtete Polizeisprecher Karl Kärchner vom Polizeipräsidium Darmstadt: «Die Beamten reagierten blitzschnell, brachten das Paket sofort ins Freie und sperrten den Lagerort weiträumig ab.» Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes hätten die Handgranate anschliessend auf einem angrenzenden Acker gesprengt. Die stark verrostete Granate französischer Produktion stammte laut Polizei aus dem Zweiten Weltkrieg. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.