Aktualisiert 26.09.2009 08:29

VerwechslungKind geboren und abgegeben

Eine Frau, der bei einer künstlichen Befruchtung der falsche Embryo eingesetzt wurde, hat nach der Geburt eines Jungen den biologischen Eltern gratuliert. Carolyn Savage und ihr Mann aus Toledo im US-Staat Ohio mit wollen das Baby demnächst den biologischen Eltern übergeben.

Die Fruchtbarkeitsklinik habe Carolyn Savage im Februar einen eingefrorenen Embryo eingesetzt. Zehn Tage später habe ihnen ein Arzt der Fruchtbarkeitsklinik telefonisch mitgeteilt, dass Carolyn Savage mit dem Kind eines anderen Paares schwanger sei. Ein Abbruch der Schwangerschaft oder ein Kampf um das Sorgerecht sei für sie nicht in Frage gekommen. «Wir wünschen Paul, Shannon, ihren Zwillingsmädchen und ihrem neuen Baby das beste für ihr gemeinsames Leben «, hiess es in der Erklärung der Savages. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.