Wallis: Kind stösst mit Schneetöff zusammen
Aktualisiert

WallisKind stösst mit Schneetöff zusammen

Ein 12-jähriger Knabe aus den Niederlanden ist im Walliser Skigebiet Portes du Soleil mit einem Schneetöff zusammengestossen. Er hat sich dabei beide Schienbeine und die Nase gebrochen.

Der Bub war am Samstag auf der Piste «Tronchet» unterwegs, als ein Motorschlitten ihm talaufwärts entgegen fuhr, wie die Walliser Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Aus noch ungeklärten Gründen stiess das Kind in den Motorschlitten und verletzte sich dabei schwer. Es wurde mit dem Helikopter ins Spital von Avoriaz geflogen.

Der Schlittenfahrer war auf der Piste unterwegs, um eine Schneekanone zu reparieren. Eine Untersuchung zur Abklärung des genauen Unfallhergangs ist eingeleitet worden.

Drama auf der Bettmeralp

Ebenfalls am Samstag kam auf der Bettmeralp VS ein 7-jähriger Bub - auch er aus den Niederlanden - beim Skifahren ums Leben. Er fuhr in ein Pistenfahrzeug, das in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Die Gründe des Unfalls waren am Montag unklar.

(sda)

Deine Meinung