Berner Schulen : Kinder angelockt – Berner Schulen warnen Eltern

Aktualisiert

Berner Schulen Kinder angelockt – Berner Schulen warnen Eltern

Eltern sind alarmiert: In den letzten Wochen versuchte ein Unbekannter dreimal Kinder in sein Auto zu locken. Die Polizei ist informiert.

von
miw
Die Schule Rain in Ittigen warnt Eltern in einem Schreiben.

Die Schule Rain in Ittigen warnt Eltern in einem Schreiben.

Beunruhigende Tage für Eltern aus der Region Bern: Die Schule Ittigen warnt vor einem unbekannten Mann, der Kinder in sein Auto zu locken versucht. Der Vorfall habe sich vergangene Woche auf dem Schulweg zum dortigen Primarschulhaus Rain ereignet, steht im Warnschreiben der Gemeinde Ittigen, das dem Radio Bern 1 vorliegt. «Die Polizei ist informiert», heisst es weiter.

Auch zwei weitere Stadtberner Schulen schlagen Alarm: Im Galgenfeld soll am vergangenen Dienstag ein Unbekannter mit einem Auto versucht haben, Kinder anzulocken. In der Elfenau passierte dasselbe Ende Oktober.

Verdächtige Wahrnehmungen melden

Die Kantonspolizei Bern hat bestätigt, diesbezüglich mehrere Meldungen erhalten zu haben. Auf den Schulwegen in Ittigen seien derweil öfters Patrouillen unterwegs. Bis anhin hat man aber nichts feststellen können. Auch sieht die Polizei keine Hinweise, dass es sich bei den Meldungen um den selben Mann handelt. Die Polizei beruhigt: Es gäbe derweil keinen Grund zur Sorge.

Im Ittiger Warnschreiben stehen Tipps für besorgte Eltern: «Wir bitten Sie, mit Ihrem Kind über die Thematik zu sprechen.» Dabei sollten sie ihren Sprösslingen eintrichtern, nicht mit Fremden zu sprechen, sich nicht fremden Fahrzeugen anzunähern und verdächtige Wahrnehmungen sofort zu melden. Auch die Kapo Bern rät, die Kinder sachlich zu informieren. Dabei weisst sie auf die Präventions-Broschüre «Ihr Kind, allein unterwegs» von der Schweizerischen Kriminalprävention hin.

Deine Meinung