Kinder stecken Haus in Brand
Aktualisiert

Kinder stecken Haus in Brand

In Wollishofen stand gestern Vormittag die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Flammen. Beim Brand wurden drei Personen leicht verletzt.

Wegen der starken Rauchentwicklung konnte die Feuerwehr nur mit Atemschutzgeräten arbeiten. Mit Hochdruckleitungen gelang es den Feuerwehrleuten aber rasch, das Feuer zu löschen. Zwei Frauen und ein Mann wurden mit Rauchvergiftungen ins Spital eingeliefert.

Das Haus wird vor allem von Asylsuchenden bewohnt. Den Brand in der Wohnung haben laut der Stapo vermutlich zeuselnde Kinder verursacht. Das Feuer verursachte einen Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken.

Deine Meinung