Aktualisiert

Festnahmen in ItalienKinder von sadistischen Pädophilen gefoltert

Vier Personen sind in Italien wegen des Verdachts festgenommen worden, kinderpornographische Videos gedreht zu haben, in dem fünfjährige Kinder auf brutalste Weise gefoltert werden.

Die Videos, die wahrscheinlich im Ausland gedreht worden sind, wurden von der Polizei der sizilianischen Stadt Sirakus entdeckt, die Ermittlungen gegen 69 Personen in die Wege geleitet hat. In den Videos sieht man gefesselte Kinder, die geschlagen und vergewaltigt werden.

Die Ermittlungen wurden in mehreren Regionen Italiens geführt. In den beschlagnahmten Videos, die die Verdächtigen untereinander getauscht haben sollen, sieht man die Gesichter der Vergewaltiger - darunter eine Frau.

Die restlichen Verdächtigen sind Männer im Alter zwischen 40 und 60 Jahren. Sieben von ihnen waren bereits wegen pädophiler Verbrechen angezeigt worden. Die Ermittlungen wurden nach einer Anzeige eines Kinderschutzverbands in die Wege geleitet.

(sda)

Deine Meinung