Kindergärtnerin beisst Kind
Aktualisiert

Kindergärtnerin beisst Kind

Eine Erzieherin in einer Kinderkrippe im mittelitalienschen Reggio Emilia hat einen zweijährigen Jungen heftig gebissen. Mit dem Biss wollte die Erzieherin das Kind bestrafen.

Wie die italienischen Nachrichtenagentur ADN Kronos am Dienstag berichtete, biss die Frau das Kind derart fest in den Unterarm, dass ein schwerer Bluterguss entstand.

Als Grund gab die 32-Jährige an, sie habe den Jungen bestrafen wollen, weil er selbst kurz zuvor eine Spielkameradin mit den Zähnen attackiert hatte. Sie habe ihm zeigen wollen, welch starke Schmerzen ein solcher Biss bereitet.

Die Kindergärtnerin wurde von den Eltern des Kindes und von der Polizei angezeigt, berichtete die Agentur weiter. (sda)

Deine Meinung