Aktualisiert 08.02.2010 16:01

ZürichKinderwagen in Bars unerwünscht

Viele Barbetreiber winken ab, wenn Eltern mit Kinderwagen ins Lokal kommen. Gewisse haben gar ein Verbot aufgehängt.

von
David Torcasso

Dienstag nach Feierabend in Zürich-West: Sabine E.* (36) möchte mit einem Freund im Big-Ben-Pub etwas trinken gehen – mit dabei hat sie ihren zwei Monate alten Sohn Cedric. Als der Barkeeper die Mutter mit dem Kinderwagen erblickt, winkt er sofort ab und signalisiert ihr, sie solle gehen. «Ich war total perplex», sagt Sabine. Kein Einzelfall: Auch Valérie Schwitter wurde mit dem Kinderwagen schon «öfter aus einer Bar oder einem Restaurant gewiesen». Die Thalwilerin meint: «Zürich ist nicht kinderfreundlich.»

Vor allem in trendigen Lokalen habe man Angst, dass weinende oder gar lachende Kinder Kunden vertreiben und das gestylte Ambiente stören könnten. «Hunde sind in Restaurants mittlerweile beliebter als Kinder», ärgert sich Schwitter.

Big-Ben-Pub-Geschäftsführer Peter Carter sagt zum Vorfall: «Unsere Lokal ist grundsätzlich ab 18 Jahren. Tagsüber ist es okay, wenn auch Eltern mit Kinderwagen kommen, am Abend aber eher weniger.»

Bei der Bar Infinito nahe der Bahnhofstrasse klebt an der Eingangstüre sogar ein Kinderwagen-Verbotsschild. «Wir sind kein Spielplatz. Zudem führen Kinderwagen zu Platzproblemen – schliesslich darf man auch nicht mit dem Velo ins ­Lokal», heisst es dort von der Geschäftsleitung.

Gastro-Zürich-Präsident Ernst Bachmann sagt dazu: «Jeder Betrieb kann letztlich selber entscheiden, ob er die Kinderwagen draussen haben will – mit allen Konsequenzen.»

* Name der Redaktion bekannt

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.