Kirstin Scott Thomas ist unausstehlich
Aktualisiert

Kirstin Scott Thomas ist unausstehlich

Kristin Scott Thomas befürchtet, dass sie an Filmsets so schwierig ist, dass die Leute sie für ein Riesenmiststück halten.

von
wenn

Kirstin Scott Thomas gibt zu, dass die Arbeit mit ihr ein Alptraum ist, wenn sie unsicher wegen des Filmemachers ist. Aber sie bereut, dass sie das Image hat, manchmal hochmütig und unzugänglich zu sein. Die Schauspielerin: «Wenn ich mit einem Regisseur arbeite, dem ich nicht vertraue, kann ich echt der Horror sein. Richtig unfreundlich. Als ich mit Robert Altman 'Gosford Park' gedreht habe, war ich offenbar ein totaler Alptraum. Ich war sehr herrisch, widerlich und furchtbar. Und ich hatte keine Ahnung, dass ich so war. Na ja, eigentlich ist das nicht ganz wahr. Ich habe mich gefragt, warum die Leute mich immer so schief angeguckt haben. Und dann haben sie plötzlich geschwiegen, wenn ich einen Raum betreten habe. Die einzige Erklärung, die mir eingefallen ist, war, dass ich die Hälfte der Zeit in meiner Rolle war. Ich habe diese schwierige Frau gespielt, also wurde ich auch schwierig. Aber ich habe mich hinterher bei allen entschuldigt.»

Deine Meinung