Aktualisiert 07.01.2020 08:31

Fitness-Schwestern«In Amerika ist unser Aussehen akzeptierter»

Michelle (25) und Carmen (23) Bieri aus Luzern sind mit 100'000 Followern eine Schweizer Fitness-Sensation. Uns geben sie einen Einblick in ihr Leben.

von
Geraldine Schläpfer
7.1.2020

Die Bieri-Sisters bloggen ab sofort hier auf dem Body&Soul-Channel. Im ersten Video geben sie dir Tipps, wie du deinen Popo vom Sofa bringst und 2020 deine Träume richtig anpackst, ohne nach ein paar Wochen wieder in alte Muster zu verfallen.

Euer ganzes Leben dreht sich um einen fitten Lifestyle. Wart ihr schon immer so sportlich?

Carmen: Ja, wir waren als Kinder extrem aktiv: Geräteturnen, Leichtathletik, Windsurfen, Handball. Wir haben früher schon intensiv trainiert. Unsere Eltern sind selber supersportlich und waren ständig draussen mit uns. Das mussten sie auch, damit wir in der Schule einigermassen stillsitzen konnten.

Und wie seid ihr zum Kraftsport gekommen?

Michelle: Als wir beide mit der KV-Ausbildung begannen, wurde es immer schwieriger, Mannschaftssport zu trainieren, weil wir nicht mehr so flexibel mit unserer Zeit waren. Deshalb haben wir mit 16 ein Gym-Abo gelöst. Die schnellen Fortschritte beim Kraftsport haben uns begeistert, und so haben wir uns beide zusätzlich zum KV zu Personal Trainerinnen ausbilden lassen.

Heute gehört ihr zu den berühmtesten Fitness-Influencern der Schweiz. Wie habt ihr das geschafft?

Carmen: Nach dem KV arbeiteten wir beide in Bürojobs, was uns nicht wirklich erfüllte. Wir waren da schon auf Social Media aktiv. So kam es zu einem Angebot von einem Fitnessunternehmer, der über Instagram auf uns aufmerksam geworden war. Er bot uns an, für sein Fitnessstudio in Kairo zu arbeiten und Werbung zu machen. Wir kündigten unsere Jobs, zogen für zwei Monate nach Ägypten als Personal Trainerinnen. So trafen wir neue Sponsoren und konnten uns langsam unser Dasein als Fitness-Influencer aufbauen.

Euer Aussehen polarisiert bestimmt. Habt ihr es mit vielen Hatern zu tun?

Michelle: Schweizer sind halt schnell kritisch, da muss man drüberstehen. Unsere Follower sind aber durchaus positiv eingestellt, sie sind interessiert an unserem Lifestyle, und das ist das, was für uns zählt. Zudem haben wir viele Follower in der ganzen Welt. In Amerika beispielsweise ist unser Aussehen akzeptierter.

Ihr seid extrem trainiert. Wie steht ihr zu Anabolika und anderen illegalen Substanzen?

Carmen: Speziell für Frauen ist die Einnahme von solchen Mitteln sehr gefährlich, der Hormonhaushalt gerät komplett durcheinander, und es lohnt sich schlicht nicht. Unsere Muskeln sind komplett natürlich. Wir arbeiten aber hart dafür, es braucht Disziplin.

Wie sieht denn ein typischer Tag bei euch aus?

Michelle: Morgens machen wir als Erstes ein grosses Frühstück mit Eiern und Avocado und beantworten erste Mails. Tagsüber sind wir für Sponsoren unterwegs, arbeiten an unserem ersten Fitness-Guide, der bald erscheint, und kümmern uns um Social Media. Abends gehen wir ein bis zwei Stunden ins Gym, danach kochen wir für unsere Eltern. Wir wohnen beide noch daheim, das gibt uns die Freiheit, viel reisen zu können.

Ihr teilt Beruf, Familie und das Zuhause. Hattet ihr noch nie Streit?

Carmen: Klar gifteln wir uns manchmal an (beide lachen laut). Wir sind 24 Stunden zusammen, auf unserer Amerika-Reise haben wir über mehrere Wochen zusammen in einem 1,40-Meter-Bett geschlafen. Da kommt es natürlich manchmal zu kleinen Zickereien, aber Streit über mehrere Tage gab es noch nie. Wir lieben es, unseren Traum leben zu dürfen, und sind wirklich beste Freundinnen.

Hast du Fragen an Michelle oder Carmen? Stelle sie im Kommentarfeld, vielleicht werden sie schon bald in einem Video beantwortet!

Motivationskick gesucht? Ab sofort bloggen Carmen und Michelle aus Neuenkirch LU regelmässig für euch auf unserem Body&Soul-Channel. Du hast noch nicht genug von den Bieri-Sisters? Dann besuche sie auf Social Media: Instagram/bierisisters

Motivationskick gesucht? Ab sofort bloggen Carmen und Michelle aus Neuenkirch LU regelmässig für euch auf unserem Body&Soul-Channel. Du hast noch nicht genug von den Bieri-Sisters? Dann besuche sie auf Social Media: Instagram/bierisisters

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.