Aktualisiert 20.04.2007 16:38

Kleinflugzeug fällt auf die Nase

Ein Kleinflugzeug ist heute Vormittag beim Start auf dem Flughafen Zürich-Kloten auf die Nase gefallen.

Das Bugfahrwerk sei eingeknickt, meldete die Flughafenbetreiberin Unique. Alle Passagiere hätten das Flugzeug unverletzt verlassen können. Umgehend waren Berufsfeuerwehr und Rettungsdienst des Flughafens vor Ort. Die Piste 28 blieb nach dem Zwischenfall für knapp 40 Minuten gesperrt. Elf Flüge erhielten Verspätungen von zehn bis 15 Minuten. Entgegen ersten Angaben handle es sich beim Unfallflugzeug nicht um eine «Cessna», sondern um eine vierplätzige «Rushmeyer R90», hiess es weiter. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.