Kleinflugzeug gerät in Bad Ragaz von der Landebahn
Publiziert

Bad Ragaz SGKleinflugzeug schlittert von der Landebahn direkt ins Gebüsch

Ein Kleinflugzeug konnte beim Landeanflug auf den Flugplatz Bad Ragaz nicht rechtzeitig anhalten und kam von der Piste ab. Die beiden Insassen blieben unverletzt.

von
Leo Butie
1 / 19
Bad Ragaz SG, 05.06.2021: Am Samstagnachmittag steuerte ein 65-jähriger Pilot die Landebahn des Flugplatzes Bad Ragaz bei Regen an. Der Pilot konnte das Flugzeug nicht vor Ende der Piste stoppen und überfuhr die Strasse am Ende der Landebahn und kam in einem Windschutzstreifen in den Büschen zum Stillstand. Der Pilot und die mitfliegende Frau blieben unverletzt. 

Bad Ragaz SG, 05.06.2021: Am Samstagnachmittag steuerte ein 65-jähriger Pilot die Landebahn des Flugplatzes Bad Ragaz bei Regen an. Der Pilot konnte das Flugzeug nicht vor Ende der Piste stoppen und überfuhr die Strasse am Ende der Landebahn und kam in einem Windschutzstreifen in den Büschen zum Stillstand. Der Pilot und die mitfliegende Frau blieben unverletzt.

Kantonspolizei St. Gallen
Am Flugzeug entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Zudem lief Treibstoff aus, welches durch die aufgebotene Feuerwehr aufgefangen werden konnte. Das Flugzeug wurde anschliessend geborgen. Die Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST hat eine Untersuchung eröffnet. 

Am Flugzeug entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Zudem lief Treibstoff aus, welches durch die aufgebotene Feuerwehr aufgefangen werden konnte. Das Flugzeug wurde anschliessend geborgen. Die Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST hat eine Untersuchung eröffnet.

Kantonspolizei St. Gallen
St. Gallen, 02.06.2021: Die Stadtpolizei St. Gallen wurde am Mittwochabend, kurz nach 20 Uhr, auf einen 66-jährigen Mann aufmerksam gemacht. Dieser hatte kurz vorher einem zivilen Polizisten einen Joint angeboten. Aufgrund dessen wollte eine uniformierte Patrouille den Mann kontrollieren. Beim Erblicken der Polizei ergriff der Mann die Flucht. Der Mann konnte kurz nachher angehalten werden, und es wurden bei ihm 140 Gramm Marihuana sichergestellt. Aufgrund der Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde der Mann angezeigt und für 30 Tage weggewiesen.

St. Gallen, 02.06.2021: Die Stadtpolizei St. Gallen wurde am Mittwochabend, kurz nach 20 Uhr, auf einen 66-jährigen Mann aufmerksam gemacht. Dieser hatte kurz vorher einem zivilen Polizisten einen Joint angeboten. Aufgrund dessen wollte eine uniformierte Patrouille den Mann kontrollieren. Beim Erblicken der Polizei ergriff der Mann die Flucht. Der Mann konnte kurz nachher angehalten werden, und es wurden bei ihm 140 Gramm Marihuana sichergestellt. Aufgrund der Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde der Mann angezeigt und für 30 Tage weggewiesen.

imago images / Westend61

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Am Samstagnachmittag kam es in Bad Ragaz SG zu einem Zwischenfall mit einem Kleinflugzeug. Beim Landeanflug auf den Flugplatz Bad Ragaz konnte das Kleinflugzeug mit zwei Insassen nicht rechtzeitig anhalten und schlitterte in einen Windschutzstreifen. Die beiden Insassen blieben unverletzt.

Das Kleinflugzeug vom Typ Robin 3000 flog bei Regen den Flugplatz Bad Ragaz an. Der 65-jährige Pilot konnte das Flugzeug nicht vor dem Ende der Landebahn stoppen. Deshalb überfuhr es die Strasse am Ende der Landebahn, eine angrenzende Wiese sowie die Loisstrasse und kam dort in einem Windschutzstreifen in den Büschen zum Stillstand. Der Pilot und die mitfliegende Frau blieben gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei St. Gallen unverletzt.

Fünfstelliger Sachschaden

Das Flugzeug wurde beschädigt, der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Franken belaufen. Es lief zudem Treibstoff aus, welcher jedoch durch die aufgebotene Feuerwehr aufgefangen werden konnte. Diese barg nach Freigabe durch die Bundesanwaltschaft und die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST auch das Flugzeug und brachte es zurück auf den Flugplatz.

Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST hat eine Untersuchung zur Klärung des Vorfalls eröffnet. Die Kantonspolizei St. Gallen hat die Tatbestandsaufnahme vor Ort durchgeführt.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung