Rotkreuz LU: Kleinkind bei Unfall auf der A14 schwer verletzt
Aktualisiert

Rotkreuz LUKleinkind bei Unfall auf der A14 schwer verletzt

Am Donnerstagmittag hat sich auf der Autobahn A14 ein schwerer Unfall mit mehreren beteiligten Autos ereignet. Vier Personen wurden verletzt.

1 / 4
Gegen Donnerstagmittag ist es auf der Autobahn A14 zwischen Rotkreuz und Gisikon zu einem schweren Unfall zwischen mehreren Fahrzeugen gekommen.

Gegen Donnerstagmittag ist es auf der Autobahn A14 zwischen Rotkreuz und Gisikon zu einem schweren Unfall zwischen mehreren Fahrzeugen gekommen.

Leser-Reporter
Ein Lastwagen prallte in das Heck eines Autos, das zum Unfallzeitpunkt mit eingeschaltetem Warnblinker auf der Normalspur stand.

Ein Lastwagen prallte in das Heck eines Autos, das zum Unfallzeitpunkt mit eingeschaltetem Warnblinker auf der Normalspur stand.

Zuger Polizei
Es wurden dabei Personen verletzt.

Es wurden dabei Personen verletzt.

Leser-Reporter

Auf der Autobahn A14 zwischen Rotkreuz und Gisikon hat am Donnerstagnachmittag eine Kollision von zwei Lastwagen mit einem Personenwagen vier Verletzte gefordert.

Zu dem Unfall kam es um 13.15 Uhr. Gemäss Mitteilung der Zuger Strafuntersuchungsbehörden prallte ein Lastwagen auf der Reusstalbrücke in das Heck eines Autos, das zum Unfallzeitpunkt mit eingeschaltetem Warnblinker auf der Normalspur stand. Ein nachfolgender zweiter Lastwagen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf die Unfallstelle auf.

Drei der fünf Insassen des Autos, zwei Erwachsene und ein Kind, wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst ins Spital eingeliefert. Ein Kleinkind erlitt schwere Verletzungen und wurde von der Schweizerischen Rettungsflugwacht in eine Spezialklinik geflogen.

Die Autobahn A14 musste in Fahrtrichtung Luzern zwischen der Verzweigung Rütihof und Gisikon LU während zwei Stunden vollständig gesperrt werden.

Die Zuger Polizei sucht nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Hergang machen können und bittet diese, sich bei der Einsatzzentrale der Zuger Polizei unter 041 728 41 41 zu melden.

(sda)

Deine Meinung