Aktualisiert 29.06.2020 09:43

Tödliches Unglück am Obergabelhorn

21-Jähriger stürzt mehrere hundert Meter die Felswand hinunter

Am Sonntagvormittag ereignete sich am Obergabelhorn ein Bergunfall. Ein Bergsteiger kam dabei ums Leben.

von
Sven Forster
1 / 3
Bei der Besteigung des Obelgabelhorns kam ein 21-Jähriger ums Leben.

Bei der Besteigung des Obelgabelhorns kam ein 21-Jähriger ums Leben.

Wie die Walliser Polizei mitteilt, stürzte er dabei offenbar beim Aufstieg mehrere hundert Meter die Wand hinunter.

Wie die Walliser Polizei mitteilt, stürzte er dabei offenbar beim Aufstieg mehrere hundert Meter die Wand hinunter.

Ein ausgerückter Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Ein ausgerückter Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Roland Zumbühl

Ein 21-jähriger Alpinist beabsichtigte am Sonntagmorgen das Obergabelhorn im Alleingang durch die Nordwand zu besteigen. Wie die Walliser Polizei mitteilt, stürzte er dabei offenbar beim Aufstieg mehrere hundert Meter die Wand hinunter.

Anlässlich eines Rundfluges wurde der verunglückte Bergsteiger von einem Helikopterpiloten auf dem Obergabelhorn-Gletscher (Gemeindegebiet Zinal) entdeckt. Sofort rückte eine Rettungscrew der Air-Zermatt mit einem Notarzt aus.

Wie die Walliser Polizei mitteilt, konnte der Arzt nur noch den Tod des Bergsteigers feststellen. Beim Opfer handelt es sich um einen 21-jährigen deutschen Staatsangehörigen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.