Klimastreik Schweiz: «Die Wut sinkt nicht» – Klimademos ziehen durch die Schweiz

Demo«Die Wut sinkt nicht» – Klimademos ziehen durch die Schweiz

Am 23. September wird weltweit gegen die Klimazerstörung demonstriert. Auch in Baden, Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Winterthur und Zürich gehen die Menschen am Freitag auf die Strasse.

von
Yann Bartal
Klimademo in Zürich

BRK NEWS

Deine Meinung

Freitag, 23.09.2022

Klimademo in Luzern

In Luzern haben sich um 18.30 Uhr rund 500 Personen auf dem Theaterplatz versammelt. Nach zwei Ansprachen zog der Demonstrationszug Richtung Reussbrücke in die Altstadt und von dort weiter bis zur Seebrücke. «Gerade jetzt, wo andere Krisen den Alltag bestimmen, ist es wichtig, dass wir immer wieder darauf aufmerksam machen: Diese Krise wird nur schlimmer, wenn wir sie ignorieren», sagt eine Demonstrantin gegenüber 20 Minuten. Es hätten allerdings noch etwas mehr kommen können, sagt sie. Ein anderer meint: «Es ist eigentlich tragisch, dass wir noch immer regelmässig auf die Strasse müssen. Es tut sich einfach zu wenig bisher.» (jar)

20 Minuten

17:31

Demo-Zug am Helvetiaplatz angekommen

Der Demo-Zug in Zürich ist mittlerweile am Helvetiaplatz angekommen. Die Polizei hat dort die Verkehrssituation so geregelt, dass keine Autos warten müssen. (jar)

20 Minuten

17:15

Autofahrende brauchen viel Geduld

Gestern Abend wurden zahlreiche Zürcher Strassen durch die Velo-Demo blockiert. Nun brauchen Autofahrerinnen und Autofahrer in der Stadt Zürich erneut viel Geduld. (jar)

Einige zeigen sich auf Nachfrage von 20 Minuten genervt. (jar)

20 Minuten

16:54

Tausende Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Zürich

«Wir spüren zurzeit alle die brutale Hitze, die Arbeit draussen wird zur Qual, unsere Mitmenschen sterben sogar aufgrund der Hitze. Das ist die Klimakrise bei 1,2 °C – eine Realität, welche die Menschen im Globalen Süden schon lange kennen», heisst es von den Veranstaltern von Klimastreik Zürich. (jar)

20 Minuten

16:38

Schweigeminute in Zürich

Die Teilnehmenden der Klimademo in Zürich halten für die Opfer der Klimakatastrophe eine Schweigeminute.

20 Minuten

16:33

Klimademo in St. Gallen

Auch in St. Gallen haben sich einige Jugendliche versammelt, um Teil des globalen Klimastreiks zu sein. (jar)

20 Minuten
16:06

«Für Bauleute gelten nur Termindruck und eine passende Rendite»

Marius Käch ist Maurer und Mitglied der Unia-Verhandlungsdelegation. In seiner Rede sagt er:

«Für uns Bauleute gelten nur der Termindruck und eine passende Rendite. Es ist diese immer schlimmer werdende brennende Hitze und der unerträgliche kapitalistische Wettkampf, der auf unseren Schultern ausgetragen wird.» (jar)

16:05

Die Klimademo in Zürich beginnt

In Zürich beginnt die Klimademo mit einer Ansprache von Klimastreik Schweiz. (jar)

15:59

«Die Wut sinkt nicht»

20 Minuten hat zum Start der Klimademo in Zürich mit dem 19-jährigen Cyrill, dem Mediensprecher von «Klimastreik Zürich», gesprochen. «Wir sind immer noch da und schauen den Politikern ganz genau auf die Finger, was sie machen», sagt er gegenüber 20 Minuten. Der Sommer sei viel zu heiss gewesen und global seien viele Menschen ums Leben gekommen, «dadurch, dass die Regierung nicht gehandelt hat», sagt er weiter.

In den letzten Jahren ist die Klima-Bewegung etwas eingeschlafen. Braucht es neue Leute? «Der Klimastreik Zürich hat glücklicherweise viele Neuzugänge erhalten. Wir hatten und haben momentan viele verschiedene Krisen, gegen die wir ankämpfen. Die Wut sinkt nicht und wir werden sie auch heute wieder auf die Strasse tragen». (jar)

20 Minuten
13:54

Demos in der ganzen Schweiz

Klimastreik Schweiz ruft zur Teilnahme an der globalen Klimademo auf. Ab 16 Uhr gehen in zahlreichen Schweizer Städten Menschen auf die Strasse.

183 Kommentare