Aktualisiert 22.04.2014 20:03

Eklat an der PKKlitschko bewahrt Gegner vor Prügelei

Schon vor dem WM-Schwergewichtskampf zwischen Wladimir Klitschko und Alex Leapai fliegen die Fäuste. Dafür verantwortlich ist ein ungebetener Gast an der PK: Shannon Briggs.

von
als

Ex-Champion Shannon Briggs sorgte auf der Pressekonferenz vor dem WM-Kampf im Schwergewicht zwischen Titelverteidiger Wladimir Klitschko und dem Australier Alex Leapai für einen Eklat. Der Amerikaner, der 2010 eine Niederlage gegen Klitschkos Bruder Vitali erlitten hatte, brüllte durch den Pressesaal und forderte von Klitschko eine Chance auf den WM-Titel.

Als Leapai dem prominenten Störenfried an den Kragen wollte, ging Klitschko dazwischen. «Ich habe meinen Gegner auf einer Pressekonferenz noch nie zurückhalten müssen», sagte Klitschko. Nach zehn Minuten verschwand Briggs wieder und der Spuk war beendet.

Der Kampf zwischen dem amtierenden Weltmeister und dem Weltranglistenersten des Boxverbandes WBO findet am Samstagabend in der Arena Oberhausen statt.

Chisora vs. Haye

Vor etwas mehr als zwei Jahren war Wladimirs Bruder Vitali Gast einer nicht alltäglichen Pressekonferenz. Verlierer Dereck Chisora lieferte sich nach gegenseitigen Provokationen mit seinem Landsmann David Haye eine Prügelei. Haye war als TV-Kommentator vor Ort. Knapp eine Minute prügelten die beiden Briten aufeinander ein.

Prügelei zwischen Chisora und Haye. (Video: Youtube) (als/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.