Aktualisiert 11.03.2020 06:09

CoronavirusKlopp faltet Journalisten zusammen

Er ist ein Trainer, der immer das sagt, was er denkt. Beim Thema Coronavirus reagiert Jürgen Klopp besonders genervt.

von
nih

Jürgen Klopp bei der Pressekonferenz: (Video: Twitter)

Jürgen Klopp ist für seine klaren Meinungen zu vielen Themen bekannt. Auch zum Thema Coronavirus hat er eine Meinung – und zwar eine eindeutige. So faltet der Deutsche bei der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel Liverpool gegen Atlético Madrid einen Journalisten zusammen, der ihn fragt, ob er denn keine Angst habe, dass sich seine Spieler anstecken würden.

Er sagt: «Sie sitzen hier und stellen mir so eine Frage, aber fliegen von Madrid hierher. Bleiben Sie doch einfach dort. Schulen werden geschlossen und Sie sind offensichtlich besorgt. Aber trotzdem glauben Sie dass es das wert ist, für den Fussball zu verreisen. Genau das ist unser allgemeines Problem», und weiter: «Und dieses Problem kann der Fussball nicht lösen. Fussball spielen ist das, was wir tun müssen. Sie dagegen müssen Informationen transportieren. Und ich hoffe ehrlich gesagt, Sie machen das besser als Fragen zu stellen.»

«Ich trage ein Baseballcap und bin schlecht rasiert»

Es war nicht die einzige Frage, die das Coronavirus betraf. Zuvor äusserte Klopp Zweifel daran, ob Geisterspiele im Kampf gegen das neuartige Coronavirus das geeignete Mittel sind. «Ich weiss nicht genug darüber, wie sehr das bei Fussballspielen helfen würde», sagt Klopp am Dienstag. «Aber das Problem bei Fussballspielen ist: Wenn du nicht im Stadion bist, guckst du sie in geschlossenen Räumen, vielleicht mit mehreren. Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was in diesem Fall besser ist.»

Es ist nicht das erste Mal, das sich der Liverpool-Trainer zum Thema Coronavirus äussert. So wollte am Wochenende ein Journalist von Klopp wissen, was er über die Ausbreitung des Coronavirus denkt. Dieser antwortete sichtlich genervt: «Ich trage ein Baseballcap und bin schlecht rasiert. Ich verstehe nichts davon. Das gilt für Politik und Corona. Wieso fragen Sie mich?» Es sei doch völlig egal, was prominente Menschen sagen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.