Aktualisiert 23.05.2015 18:19

Borussia Dortmund

Klopps Tränen nach dem Happy End

Borussia Dortmund schenkt Jürgen Klopp zum Abschied einen Sieg – und den EL-Platz. Nach dem letzten Heimspiel verdrückt nicht nur Klopp ein paar Tränen.

von
als
1 / 13
Samstag, 23. Mai 2015Die Dortmunder Fans inszenierten beim letzten Heimspiel der Saison eine schöne Choreo für den abtretenden Jürgen Klopp.

Samstag, 23. Mai 2015Die Dortmunder Fans inszenierten beim letzten Heimspiel der Saison eine schöne Choreo für den abtretenden Jürgen Klopp.

AP/Frank Augstein
Dieses Souvenir wird manch ein BVB-Fan mit nach Hause nehmen.

Dieses Souvenir wird manch ein BVB-Fan mit nach Hause nehmen.

AP/Frank Augstein
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Die Dortmunder schenken Klopp zum Abschied nicht nur einen Sieg (3:2 gegen Bremen), sondern erreichen zudem einen europäischen Platz.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Die Dortmunder schenken Klopp zum Abschied nicht nur einen Sieg (3:2 gegen Bremen), sondern erreichen zudem einen europäischen Platz.

AFP/Patrik Stollarz

Borussia Dortmund hat die verkorkste Saison – zwischenzeitlich lag der BVB auf dem letzten Platz – mit einer grandiosen Aufholjagd doch noch auf dem siebten Platz beendet. Im letzten Heimspiel der Saison setzt sich Gelb-Schwarz gegen Werder Bremen 3:2 durch und holt sich damit den Qualifikationsplatz für die Europa League.

Das perfekte Abschiedsgeschenk für Trainer Jürgen Klopp, der den Klub Ende Saison verlassen wird. Beim DFB-Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg wird er letztmals an der Seitenlinie stehen. Gewinnt der BVB, hat er den europäischen Platz ohne Quali auf sicher. Nichtsdestotrotz wurde Klopp in Dortmund bereits am Samstag verabschiedet.

Schon vor dem Anpfiff verwandelte sich der natürlich ausverkaufte Signal Iduna Park in ein «Gefühlskino» («Sport 1»), als die Fans auf der Südtribüne ihre Choreografie «Danke Jürgen» zelebrierten. Es war zwar das grösste, aber bei weitem nicht das einzige Transparent, mit dem sich die BVB-Anhänger vom Kulttrainer verabschiedeten.

Kehl-Abschied

Gänsehaut-Atmosphäre herrschte auch nach dem Abpfiff, als sich Klopp zur Fankurve begab und sich feiern liess. Nicht nur er verdrückte vor der grandiosen Kulisse ein paar Tränen: Für Sebastian Kehl war es ebenfalls der letzte Auftritt im Dortmunder Fussballtempel. Der 35-jährige Mittelfeldspieler spielte seit 2002 für den BVB.

Fehler gefunden?Jetzt melden.