Beifall in Italien: Klose gibt Hands-Goal zu
Aktualisiert

Beifall in ItalienKlose gibt Hands-Goal zu

Edinson Cavani schiesst mit seinem Hattrick Lazio Rom im Alleingang ab. Der eigentliche Held des Abends ist aber Miroslav Klose. Der Lazio-Stürmer lässt sein Hands-Goal annulieren.

von
als

Kloses annuliertes Hands-Goal und Cavanis Hattrick (Video: YouTube/<a href="http://www.youtube.com/watch?v=kyzOe4i0FyI">FastGoalsHDFULLHD</a>).

Im Spitzenspiel zwischen Napoli und Lazio Rom eroberten zwei Akteure die Herzen der Fussballfans: Edinson Cavani und Miroslav Klose. Während Cavani Napoli mit einem (nicht lupenreinen) Hattrick zum Kantersieg und an die Tabellenspitze schoss, stellte Klose seine Eigenschaft als fairer Sportsmann unter Beweis: Der Deutsche liess beim Schiedsrichter sein Hands-Goal annullieren.

Beinahe legte Napoli im Spitzenspiel gegen Lazio einen Fehlstart hin, Klose gab aber nach einem Eckball umgehend zu, sein Tor zur 1:0-Führung mit der Hand erzielt zu haben. Die bemerkenswerte Geste des deutschen Nationalstürmers löste in Italien viel Beifall aus. Die Napoli-Fans im San-Paolo-Stadion applaudierten dem Deutschen, auch die Napoli-Spieler lobten Kloses Handlungsweise. Lazio-Coach Vladimir Petkovic sieht Klose als Vorbild: «Sein Verhalten ist für den ganzen Fussball ein Beispiel.»

Cavani erzielt Serie-A-Tore 97, 98 und 99

Eigentlich war es aber Napolis Stürmerstar Edinson Cavani, der mit seinem Können zum Mann des Spiels avancierte. Mit seinem Hattrick (20./32./64.) deklassierte der Uruguayer Verfolger Lazio im Alleingang. Cavani hätte seine Leistung in der 76. Minute sogar noch toppen können, setzte aber einen Foulpenalty übers Tor. So verpasste der 25-Jährige sein 100. Serie-A-Tor.

Weil Titelverteidiger Juventus Turin am fünften Spieltag mit dem 0:0 beim AC Florenz zum ersten Mal in dieser Saison Federn liess, gesellte sich Neapel bei Punkte- und Torgleichheit zu Juve auf den Leaderthron.

Serie A

(als/sda)

Deine Meinung