Aktualisiert 27.03.2011 23:47

KaiserslauternKlose will Müllers Rekord brechen

Beim 4:0 über Kasachstan hat Miroslav Klose die Tore 60 und 61 für Deutschland erzielt. Der Rekord naht.

von
pbt
Nummer 61: Miroslav Klose (M.) skort seit zehn Jahren für Deutschland, bis zum Rekord von Gerd Müller fehlen ihm noch sieben Treffer. (Foto: afp)

Nummer 61: Miroslav Klose (M.) skort seit zehn Jahren für Deutschland, bis zum Rekord von Gerd Müller fehlen ihm noch sieben Treffer. (Foto: afp)

Der Jubilar feiert. Zehn Jahre nach seinem Länderspieldebüt trifft Miroslav Klose immer noch – und will dies auch weiterhin tun. Noch fehlen sieben Tore. Aber Zweifel bestehen eigentlich keine mehr: Klose wird Gerd Müller bald als deutschen Rekordschützen ablösen. Auch Müller hat sich damit abgefunden. «Ich habe mit Gerd gesprochen», verriet Klose am Samstag nach der Partie in Kaiserslautern, frisch geduscht und mit einem Lächeln im Gesicht: «Gerd ist nicht böse, wenn ich ihn überhole. Er würde sich sogar freuen.»

Zuvor hatte Klose gegen Kasachstan sein Länderspiel-Konto schon nach drei Minuten aufgebessert. In der 88. Minute gelangte der Stürmer bei 61 Treffern an. Müller, der «Noch-Bomber» der Nation, hatte zwischen 1966 und 1974 68 Tore erzielt. Der 33-jährige Klose hat bereits angetönt, dass er seine Karriere in der DFB-Auswahl bis zur WM 2014 in Brasilien fortzuführen gedenkt. Den Rekord dürfte er allerdings schon viel früher realisieren. Denn 2011 stehen noch zehn Länderspiele an. Klose macht aus seinen Ambitionen kein Geheimnis mehr: «Klar, jetzt bin ich schon so weit gekommen, dann will ich natürlich auch ganz vorne stehen», verkündete er, «und wenn ich Gerd einholen oder überholen sollte, wäre das faszinierend für mich.»

Dafür, dass Klose deutscher Rekordtorschütze wird, spricht auch Joachim Löw. Der Bundestrainer hält am Stürmer fest, obwohl dieser bei Bayern München unter Louis van Gaal letztmals im September 2010 in der Startelf stand. (pbt/20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.