Spengler Cup: Kloten Flyers schrammen am «Stängeli» vorbei
Aktualisiert

Spengler CupKloten Flyers schrammen am «Stängeli» vorbei

Die Kloten Flyers stürzen im Eröffnungsspiel des Davoser Traditionsturniers regelrecht ab. Gegen den KHL-Vertreter Dinamo Riga kassieren sie eine 2:9-Klatsche.

Dinamo Riga aus Lettland, der Vertreter der KHL-Meisterschaft, setzte sich im Eröffnungsspiel des Davoser Spengler Cup gegen Kloten mit 9:2 durch. Die Vorentscheidung fiel zu Beginn des zweiten Abschnitts innerhalb von acht Minuten. Martins Karsums, Martins Cipuliss und Roberts Burkarts erzielten innerhalb von 481 Sekunden die Tore vom 0:0 zum 3:1. Viktor Stancescu gelang dazwischen der Ausgleich für Kloten, bloss 36 Sekunden nach der erstmaligen Führung der Letten.

40 Minuten lang deutete nichts auf das Klotener Debakel hin, welches sich im Schlussabschnitt abspielte. Bis zur zweiten Pause gestalteten die Flyers mit 24:17 Torschüssen die Partie optisch sogar leicht überlegen. Im ersten Abschnitt besassen die Zürcher sogar in Unterzahl Chancen zur Führung. Im Schlussabschnitt zerlegte Dinamo Riga die Equipe aus Kloten aber in ihre Einzelteile. Mit sechs Toren zog Dinamo auf 9:1 davon, ehe Eric Blum mit dem zweiten Flyers-Goal noch Resultatkosmetik betreiben konnte. Kloten bleibt somit am Spengler Cup vorerst sieglos: Schon beim ersten Auftritt vor 20 Jahren hatten sie alle Spiele verloren, das damalige 1:7 gegen das Team Canada blieb bis zum neuerlichen Auftritt in Davos die höchste Niederlage eines Schweizer Vertreters in der neueren Turniergeschichte.

Als Verlierer des Startspiels stehen die Kloten Flyers bereits am Dienstagnachmittag wieder im Einsatz - gegen den EHC Wolfsburg, das dritte Team in der Gruppe Bibi Torriani. Am Montagabend trifft das Team Canada noch auf den tschechischen Vertreter HC Vitkovice.

Kloten Flyers - Dinamo Riga 2:9 (0:0, 1:3, 1:6)

Vaillant-Arena. - 6500 Zuschauer (ausverkauft). - SR Stricker, Hebert, Arm/Kaderli.

Tore: 21. (20:32) Karsums (Lucenius, Galvins) 0:1. 22. (21:08) Stancescu (Wick) 1:1. 24. Cipulis (Krisjanis Redlihs) 1:2. 30. Bukarts (Meija) 1:3. 42. Ozolins (Karsums/Ausschluss Blum) 1:4. 44. Ankipans (Meija, Bukarts) 1:5. 46. (45:24) Cipulis (Warg) 1:6. 47. (46:50) Upitis (Stals, Galvins) 1:7. 49. Cibulskis (Bukarts) 1:8. 55. Ankipans (Meija, Bukarts/Ausschluss Westcott) 1:9. 58. Blum (DuPont) 2:9.

Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Kloten, 2mal 2 Minuten gegen Dinamo.

Kloten Flyers: Rüeger; DuPont, Blum; Berger, Du Bois; Westcott, Winkler; Schelling; Polak, Santala, Nordgren; Jacquemet, Liniger, Bodenmann; Wick, Nylander, Stancescu; Herren, Jenni, Keller; Sutter.

Dinamo Riga: Holt; Krisjanis Redlihs, Galvins; Jekabs Redlihs, Ozolins; Rekis, Sotnieks; Cibulskis, Upitis; Mikelis Redlihs, Lucenius, Karsums; Cipulis, Warg, Lundmark; Bukarts, Ankipans, Meija; Stals, Bicevskis, Podzins.

Bemerkungen: Kloten ohne Lemm, Hollenstein, Bieber, Kellenberger (alle verletzt), Walser, Marti (beide U20-WM), Riga ohne Nizivijs, Sprukts (beide verletzt). Bodenmann im 1. Drittel wegen Magenbeschwerden out. 38. Pfostenschuss von Polak. 49. Timeout von Kloten. (si)

Deine Meinung