Jetzt wirds prekär: Kloten kann Löhne nicht mehr bezahlen

Aktualisiert

Jetzt wirds prekärKloten kann Löhne nicht mehr bezahlen

Die Lage im Klotener Dorftheater spitzt sich zu: Die Kloten Flyers können erstmals die Löhne nicht mehr bezahlen. Spätestens am 10. Mai sollen die Spieler erfahren, wie es weitergeht.

von
Klaus Zaugg
Jürg Bircher (l.) gibt zu: Die April-Löhne wurden nicht bezahlt. Wie gehts jetzt weiter mit Kloten?

Jürg Bircher (l.) gibt zu: Die April-Löhne wurden nicht bezahlt. Wie gehts jetzt weiter mit Kloten?

Präsident Jürg Bircher und seine Verwaltungsratskollegen Kurt Hildenbrand und Jan Schibli haben heute Mittag den Spielern erklärt, dass der April-Lohn nicht bezahlt wird. Ob und wie es weitergeht, wann die Löhne überwiesen werden, sollen die Spieler spätestens am 10. Mai erfahren. Gleichzeitig haben die Kloten Flyers Liga-General Ueli Schwarz über die Situation informiert.

Jürg Bircher bestätigt 20 Minuten Online auf Anfrage, dass die April-Löhne nicht bezahlt werden können. «Das ist so richtig und es stimmt, dass wir die Spieler informiert haben.»

Hoffen auf Investor

Wie geht es weiter? Jürg Bircher sagt, er hoffe, am 10. Mai eine Lösung mit einem neuen Investor präsentieren zu können. Klar sei, dass er nicht mehr Teil der angestrebten Lösung sei. Denn er könne die Kloten Flyers nach den jüngsten Vorkommnissen nicht mehr führen. Auch Adi Fetscherin sei nicht mehr Teil der angestrebten neuen Lösung.

Bis heute haben die Kloten Flyers in der fünfjährigen Amtszeit von Präsident Jürg Bircher mit einer Ausnahme die Löhne immer pünktlich bezahlt. Zuletzt ist eine Lohnzahlung verspätet erfolgt – aber die Spieler sind vorab darüber informiert worden. Es ist nun das erste Mal, dass die Löhne nicht mehr bezahlt werden können.

Deine Meinung