«Shift 2: Unleashed»: Knallhartes Racing auf dem Asphalt
Aktualisiert

«Shift 2: Unleashed»Knallhartes Racing auf dem Asphalt

Kein Game für Sonntagsfahrer: «Shift 2: Unleashed» verlangt von virtuellen Rennpiloten Präzision, Feingefühl und Leidens­fähigkeit.

von
Jan Graber

Mit Präzision ums Rund: «Shift 2 Unleashed» stellt hohe Anforderungen an angehende Rennpiloten. (Quelle: YouTube)

Das Rennfahrerleben ist hart wie Asphalt: Nur die kühlsten und wagemutigsten Köpfe schaffen es an die Spitze des Rennzirkus. Von einem Rennspiel erwartet man diesbezüglich mehr Spielraum. Zumindest im leichtesten Schwierigkeitsgrad, so die Hoffnung, schafft es ein erfahrener Rennpilot aufs Podest. «Need for Speed Shift 2: Unleashed» belehrt Speedfreaks eines Besseren: In der neusten Ausgabe der Renngameserie, die anders als die arcadelastigeren Geschwister der «Undercover»-Reihe auf Realismus setzt, muss der Podestplatz mit Frustrations­resistenz erkämpft werden – die Rennen sind knallhart und nur mit präzisen, eiskalten Manövern zu gewinnen.

Die anfänglich zur Verfügung gestellte, untermotorisierte Gurke von Wagen macht die Aufgabe nicht leichter. Angehende Bleifüsse sollten sich davon indes nicht beirren lassen, denn auch auf den hinteren Rängen erhalten Spieler genügend Cash und Erfahrungspunkte, um ihre lahme Kiste in einem ersten Schritt mit Tuning-Upgrades auf Vordermann und damit in die vorderen Ränge zu bringen. Aber auch eine stärkere Maschine garantiert nicht den Sieg: Die gegnerischen Autos werden der Klasse des eigenen Wagens jeweils automatisch angepasst. Gefragt sind deshalb auch im schnelleren Wagen Feingefühl und vor allem gute Kurvenarbeit. Wer das Blechteil nämlich nicht in perfekter Linie ums Eck bringt, hat wenig Chancen auf den Sieg. Die zu sensibel programmierte Steuerung erschwert die Sache zusätzlich – oft gibts den Podestplatz erst nach mehreren Versuchen.

Dass bei der schwierigen Raserei kaum Zeit für die optisch einwandfrei umgesetzten Strecken bleibt, versteht sich deshalb fast von selbst.

Systeme: PC, PS3, Xbox 360

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung