Aktualisiert 10.06.2011 13:50

Zählt er?Knatsch um kuriosen Penaltytreffer

Dank eines seltsamen Elfmetertreffers sicherte sich Termeno Calcio den Aufstieg in Italiens 6. Liga. Nun droht aber Ungemach: Der Treffer soll doch nicht zählen, das Spiel wird womöglich wiederholt.

von
pre

Der streitbare Elfmeter zwischen Termeneo und Dro. (Quelle: Youtube)

4:4 stand es im Elfmeterschiessen des Aufstiegsspiel zwischen Termeno Calcio und US Dro Calcio, als Michael Palma Anlauf nahm. Mit voller Wucht hämmerte der Termeno-Spieler den Ball an die Latte und ärgerte sich schon über den wohl fatalen Fehlschuss. Doch der Ball sprang von der Latte zurück ins Feld und von dort - dank des Dralls - über die Torrlinie. (20 Minuten Online berichtete) Der Schiedsrichter gab den Treffer und Termeno Calcio durfte kurz darauf den Aufstieg in Italiens sechsthöchste Spielklasse bejubeln.

Dro Calcio legte allerdings Protest gegen die Wertung der Partie ein. Der Rekurs wurde vom einem Sportgericht nun gutgeheissen. Das Spiel müsse «wegen eines technischen Fehlers» neu angesetzt werden, entschied das Schiedsgericht, das damit eine Tatsachenentscheidung des Schiedsrichtes annullierte. Die Sportrichter berufen sich auf Regel 14, Punkt 12g des italienischen Fussball-Regelwerks. Dort heisst es: «Wenn der Ball den Pfosten oder die Querlatte trifft und zurück ins Feld springt, ist die Aktion zu Ende.»

Unterschiede im Regelwerk

In den Fifa-Spielregeln 2010/2011 taucht dieser Passus genau wie im Scheizer Regelwerk aber nicht auf. Eine solche Regel gibt es weder unter dem Kapitel «Elfmeterschiessen» noch unter dem Kapitel «Strafstösse». In der Fifa-Spielregel 14 steht, dass «ein Strafstoss auch dann als verwandelt gilt, wenn der Ball, bevor er die Torlinie zwischen den Pfosten und unterhalb der Querlatte überschritten hat, einen oder beide Pfosten und /oder die Querlatte und/oder den Torwart berührt».

Gemäss Fifa-Regel müsste der kuriose Penalty-Treffer also zählen. Die Regel gilt aber ausdrücklich nur für einen Elfmeter während des Spiels. Ein vergleichbarer Passus fürs Elfmeterschiessen existiert im Fifa-Regelwerk allerdings nicht.

«Auf der ganzen Welt zählen solche Tore»

Und wie geht es nun weiter im Elfmeter-Knatsch? Ein allfälliges Datum für eine Wiederholungsspiel hat das zuständige Schiedsgericht nicht bekannt gegeben. Termeno Calcio will das Urteil auch nicht akzeptieren und sich an die nächste Instanz wenden. «Wir legen bei der Disziplinarkommission Rekurs ein», kündigte Dieter Chisté, Ausschussmitglied des Vereins, am Donnerstag gegenüber «Südtirol Online» an.

«In den Fifa-Regeln steht nichts davon, dass der Ball nicht zurück ins Tor rollen darf. In Deutschland hat es bereits ähnliche Tore gegeben, die als Treffer gewertet wurden. Unserer Ansicht nach ist das 5:4 von Palma ein reguläres Tor. Auf der ganzen Welt wird ein solches Elfmetertor gegeben, nur hier nicht. Das sind die Regeln all'italiana», ärgert sich Chisté über den Penalty-Knatsch.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.